Stroke Unit erfolgreich rezertifiziert
Pressemitteilung

Stroke Unit erfolgreich rezertifiziert

Uelzen

Die Schlaganfallstation des Helios Klinikums Uelzen wurde jetzt von der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe erfolgreich als Regionale Stroke Unit rezertifiziert. Erneut bescheinigt die Auszeichnung der Abteilung für Neurologie eine kontinuierliche hohe Versorgungsqualität für Schlaganfallpatienten in Uelzen und angrenzenden Landkreisen.

„Wir freuen uns sehr über die Re-Zertifizierung unserer Stroke Unit, die das hohe Niveau unserer Schlaganfallversorgung und die gute abteilungsübergreifende Zusammenarbeit unseres spezialisierten Teams widerspiegelt“, sagt Dr. Jens Schaumberg, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Neurologie am Helios Klinikum Uelzen. Klinikgeschäftsführer Dr. Osman Mersinli ergänzt: „Das Siegel unterstreicht unsere ausgezeichnete Therapiequalität und dient vielen Patienten als Orientierung. Mein Dank gilt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich rund um die Uhr mit großem persönlichen Einsatz um unsere Patienten kümmern.“


Die Zertifizierung einer Stroke Unit ist an strenge Richtlinien geknüpft. Dazu gehört zum Beispiel der Nachweis einer engen interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen den an der Behandlung von Schlaganfallpatienten beteiligten Fachabteilungen. Im Helios Klinikum Uelzen versorgen Neurologen, Neuroradiologen, Gefäßchirurgen, Neurochirurgen, Kardiologen, spezialisierte Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Logopäden und Ergotherapeuten die Patienten gemeinsam. Auch klar definierte Arbeitsabläufe und ein Mindeststandard wie eine Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit von Fachärzten, Pflegepersonal, medizintechnischer Ausstattung und Bettenkapazität zählen zu den Kriterien. Das aktuelle Zertifikat gilt bis Ende November 2021.


Die schnelle Reaktion bei einem Schlaganfall ist für Dr. Jens Schaumberg die zentrale Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung. Seine Botschaft lautet daher: Warnsignale wie eine plötzliche einseitige Lähmung, ein einseitiges Taubheitsgefühl in Arm, Bein oder Gesicht, ein einseitig herabhängender Mundwinkel oder Sprachstörungen unbedingt ernst nehmen. Die ersten vier Stunden nach einem Schlaganfall gelten als entscheidend – „Time is Brain“. Denn um die Chancen zu verbessern, dass Patienten einen Schlaganfall ohne größere Beeinträchtigungen überstehen, ist sofortige medizinische Hilfe ausschlaggebend. „Die kann auf einer speziellen Schlaganfallstation am besten gewährleistet werden“, weiß der Chefarzt.

---                                                                                                                                                                         

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

Pressekontakt:
Sonja Mengering
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon: (0581) 83-1006
E-Mail: sonja.mengering@helios-gesundheit.de