Nächster Info-Abend für werdende Eltern am 5. Oktober – Anmeldungen ab sofort möglich
Pressemitteilung

Nächster Info-Abend für werdende Eltern am 5. Oktober – Anmeldungen ab sofort möglich

Uelzen

Am Montag, 5. Oktober 2020, findet nach sechs Monaten Pause wieder ein Informationsabend rund um die Geburt für werdende Eltern im Helios Klinikum Uelzen statt. Hebammen, Ärzte und Krankenschwestern aus dem Team der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe berichten um 19:00 Uhr von der Anmeldung zur Geburt über die Kreißsaal-Ausstattung bis hin zur Betreuung der Neugeborenen. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Paare/25 Personen begrenzt, eine Anmeldung unter Telefon (0581) 83-4601 erforderlich.

„Die Geburt eines Kindes ist ein ganz besonderes Erlebnis im Leben einer Frau und ihrer Familie. Deshalb möchten wir (werdende) Eltern vor, während und nach der Entbindung optimal begleiten. In den vergangenen sechs Monaten mussten wir unser Veranstaltungsangebot aufgrund der Corona-Pandemie aussetzen. Deshalb freue ich mich, dass wir mit den Informationsabenden rund um die Geburt jetzt –  unter Auflagen – ein wichtiges Format wiederaufnehmen können“, sagt Thomas Köster, Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe am Helios Klinikum Uelzen. Bei den monatlichen Informationsabenden haben Interessierte die Möglichkeit, das Geburtshilfe-Team und die Räumlichkeiten im Klinikum kennenzulernen, sich über die verschiedenen Geburtsmöglichkeiten wie zum Beispiel die Wassergeburt zu informieren und ihre Fragen zu stellen.

„Unser Informationsabend für werdende Eltern ist aktuell auf den Vortragspart reduziert – eine Besichtigung unserer Kreißsäle und der Wochenbettstation ist im Moment nicht möglich“, sagt Thomas Köster. Um den Teilnehmern einen virtuellen Eindruck von den Kreißsälen und deren Ausstattung sowie der Station 4.3 zu geben, zeigt das Team Fotos.

Paare oder Einzelpersonen, die am Informationsabend rund um die Geburt teilnehmen möchten, müssen folgendes beachten:

  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung muss vorab telefonisch im Sekretariat der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe (T. 0581/83-4601) erfolgen.
  • Im gesamten Klinikum gilt eine Maskenpflicht.
  • Nach Betreten des Klinikums erfolgt eine Händedesinfektion im Eingangsbereich.
  • Bitte melden Sie sich an der Rezeption, dort wird Ihre Anmeldung geprüft.
  • Zudem müssen alle Teilnehmer an der Rezeption ihre Kontaktdaten angeben und einen kurzen Fragebogen zu möglichen Risiken im Zusammenhang mit dem Corona-Virus ausfüllen. Wer den Fragebogen bereits zuhause ausfüllen möchte, findet das Dokument online auf der Homepage des Helios Klinikums Uelzen unter www.helios-gesundheit.de/uelzen
  • Der Informationsabend rund um die Geburt findet in den Konferenzräumen a/b statt.
  • Während des Aufenthaltes im Klinikum gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln.

Die nächsten Informationsabende rund um die Geburt sind für den 2. November und den 7. Dezember 2020 geplant. Auch für diese Termine können sich werdende Eltern bereits jetzt telefonisch anmelden.
---                                                                                                                                                                          

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:
Sonja Mengering
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon: (0581) 83-1006
E-Mail: sonja.mengering@helios-gesundheit.de