Dr. Nicolas M. Haupt ist neuer Chefarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Pressemitteilung

Dr. Nicolas M. Haupt ist neuer Chefarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Uelzen

Dr. Nicolas M. Haupt hat am 1. April 2021 die Chefarztposition in der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie am Helios Klinikum Uelzen übernommen. Der 41-Jährige, der aus dem Helios Klinikum Bad Saarow in die Hansestadt wechselt, folgt auf Prof. Dr. Jürgen Brand, der sich Ende März in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat. Gemeinsam mit dem neuen Chefarzt komplettieren Dr. Markus Pleizier als Leitender Oberarzt und Sektionsleiter Unfallchirurgie sowie Rainer Skibbe als Sektionsleiter Orthopädie das Leitungsteam der Abteilung.

„Ich freue mich sehr, dass sich Herr Dr. Haupt für den Wechsel nach Uelzen entschieden hat. Mit ihm gewinnen wir einen erfahrenen und versierten Operateur für unser Haus, der das Leistungsspektrum im Bereich der Orthopädie und Unfallchirurgie im Sinne unserer Patientinnen und Patienten weiter ausbauen und sicher neue Impulse setzen wird“, sagte Yvonne Bartels, Klinikgeschäftsführerin des Helios Klinikums Uelzen. Sie bedankte sich außerdem bei Prof. Dr. Jürgen Brand, der die Chefarztposition seit dem 1. Juni 2018 innehatte.

Dr. Nicolas M. Haupt hat an der Charité Universitätsmedizin Berlin Humanmedizin studiert und seine Facharztausbildung am Umfallkrankenhaus Berlin und dem Helios Klinikum Bad Saarow absolviert, wo er zuletzt mehr als sechs Jahre lang als Oberarzt der Klinik für Traumatologie und Orthopädie tätig war. Er ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und besitzt die Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie. Die operativen Schwerpunkte des neuen Chefarztes liegen in der arthroskopischen Chirurgie sowie der Schulter- und Ellenbogenchirurgie.

„Ich bin sehr herzlich im Helios Klinikum Uelzen aufgenommen worden und freue mich auf die Zusammenarbeit mit meinem motivierten und engagierten Team. Gemeinsam möchten wir unseren Patientinnen und Patienten bei allen Fragestellungen aus dem Bereich der Orthopädie und Unfallchirurgie eine für sie individuelle Behandlung anbieten“, sagte Dr. Nicolas M. Haupt bei seinem Dienstantritt.

---                                                                                                                                                                          

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 120.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien und Lateinamerika. Rund 20 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2020 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,8 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 89 Kliniken, rund 130 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sechs Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 6,3 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 52 Kliniken, davon sechs in Lateinamerika, 70 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15 Millionen Patienten behandelt, davon 14,1 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 40.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

Pressekontakt:
Sonja Mengering
Referentin Unternehmenskommunikation
Telefon: (0581) 83-1006
E-Mail: sonja.mengering@helios-gesundheit.de