Bitte beachten Sie:

Wir sind keine Teststelle!

Bitte wenden Sie sich für Covid-Testungen an das Gesundheitsamt bzw. Ihren Hausarzt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Team des Helios Klinikums Uelzen

(0581) 82-462
Gelenkspiegelung

Das Gelenk auf dem Bildschirm

Bestimmte Gelenkerkrankungen können wir mit einer Spiegelung, einer sogenannten arthroskopischen Operation, behandeln. Bei diesem schonenden Eingriff wird der Innenraum des Gelenks während der Behandlung mit einer nur wenige Millimeter großen Kamera erfasst und auf einen großen Bildschirm übertragen.

Diese Operationsmethode hinterlässt nur zwei bis drei kleine Schnitte an Ihrem Körper. Durch den ersten führt der Chirurg die kleine Kamera in das Gelenk, sodass er den Gelenkinnenraum während der Behandlung am Bildschirm betrachten kann. Durch den zweiten Schnitt bringt der Operateur chirurgische Arbeitsgeräte ein, mit denen er den erforderlichen Eingriff vornehmen kann. Je nachdem, welche Maßnahmen wir mit welchen Instrumenten durchführen, ist manchmal ein zusätzlicher dritter Schnitt nötig.

Einsatzgebiete der Gelenkspiegelung

In der Orthopädie des Helios Klinikums Uelzen behandeln wir unter anderem folgende Erkrankungen mit einem arthroskopischen Eingriff:

  • Verletzungen des Schulter-, Ellenbogen-, Knie- und Sprunggelenks
  • Erkrankung der Gelenkfläche
  • Erkrankungen des Gelenkknorpels
  • Schwellungen und Entzündungen der Gelenkschleimhaut bei rheumatischen Erkrankungen wie rheumatoider Arthritis
  • Gelenkinfektionen

Vorteile der Gelenkspiegelung

Eine arthroskopische Operation ist deutlich schonender als eine offene Operation. Patienten können das operierte Gelenk in der Regel schneller wieder belasten und das Krankenhaus früher verlassen.