Erkrankungen der Lunge und Atemwege

Atmen ist Leben

Atmen – nichts tun wir unbewusster. Es sei denn, unsere Lunge ist nicht gesund. Unsere Ärzte haben sich auf die Diagnose und Therapie in diesem Bereich spezialisiert – für Ihre Gesundheit.

In der Lungenheilkunde behandeln wir Patienten mit chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen (COPD) sowie Lungenentzündungen (Pneumonien).

COPD

Bei der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) sind die Bronchien entzündet und die Atemwege verengt. Unsere erfahrenen Spezialisten bieten Ihnen verschiedene Therapiemöglichkeiten, um Ihre Symptome wie Luftnot zu lindern und Ihre Lebensqualität dauerhaft zu verbessern.

Nach einem ausführlichen Gespräch mit Ihnen führen wir einen Lungenfunktionstest durch, um den Schweregrad der Erkrankung zu erkennen. Bei Bedarf kommen weitere Untersuchungen wie Labortests, Röntgenuntersuchungen oder eine Spiegelung der Lungen (Bronchoskopie) hinzu.

Wichtigster Bestandteil einer medikamentösen Therapie ist das Inhalieren mit bronchienerweiternden Medikamenten. Es hilft, die Luftnot zu verringern. Im fortgeschrittenen Stadium verabreichen wir in manchen Fällen auch entzündungshemmendes Kortison.

Bei Bedarf leiten wir in Absprache mit Ihnen eine Sauerstofftherapie mit eventueller Einstellung auf eine Maskenbeatmung (NIV) ein.

Lungenentzündung

Lungenentzündungen (Pneumonien) gehören in Deutschland zu den häufigsten Infektionskrankheiten. Bei unseren Ärzten sind Sie auch bei schweren Krankheitsverläufen oder Komplikationen in sicheren Händen.

Ihr Hausarzt diagnostiziert die Erkrankung in der Regel durch eine körperliche Untersuchung. Bei unklaren Befunden können wir durch spezielle Labor-Untersuchungen auf Bakterien oder Viren, Röntgenuntersuchungen, eine Computertomografie (CT), Untersuchungen mit dem Ultraschall oder durch eine Lungenspiegelung (Bronchoskopie) eine sichere Diagnose stellen.

Um Ihre Beschwerden zu lindern, besprechen wir mit Ihnen eine gezielte Antibiotikatherapie. Bei schweren Krankheitsverläufen beobachten wir Sie auf unserer Überwachungsstation. Wenn sich Ihre Atmung oder das Herz-Kreislaufsystem verschlechtern, können wir Sie notfalls auch auf der Intensivstation behandeln.