Notfallmedizin

Im Notfall für Sie da

Unsere Ärzte sind speziell ausgebildet, um schwer verletzte oder erkrankte Patienten in lebensbedrohlichen Situationen zu versorgen.

Notärzte

Ob akute Erkrankungen, plötzliche Verschlechterung bestehender Leiden oder Unfälle: Für all diese Notfälle organisiert und besetzt unsere Abteilung den Notarztwagen, der täglich rund um die Uhr im Einsatz ist, sowie den ebenfalls am Klinikum stationierten Rettungshubschrauber.

Notfallversorgung im Schockraum

Sind in unserer Notaufnahme Patienten zu versorgen, bei denen lebenswichtige Organfunktionen (Vitalfunktionen) durch schwere Unfälle oder akute Erkrankungen gefährdet sind, werden sie von einem fachübergreifenden Notfallteam in einem speziell für diese Aufgabe eingerichteten Raum in unserer der Notaufnahme, dem sogenannten Schockraum versorgt. Unsere Abteilung leitet das Schockraum-Team.

Die primären Aufgaben der Anästhesisten im Team sind das Stabilisieren der Vitalfunktionen wie Herz-Kreislauf, Atmung und Blutgerinnung – einschließlich der Infusions- und Transfusions- sowie der Schmerztherapie. Essentielle Aufgaben des Schockraum-Teams sind die schnellstmögliche Klärung der genauen Krankheitsursache oder des Verletzungsmusters sowie die Einleitung aller notwendigen Behandlungsmaßnahmen. Hierfür stehen uns alle modernen diagnostischen Möglichkeiten zur Verfügung, wie ein Labor, Sonographie, Röntgen, Computer- und Magnetresonanztomographie.

Im Rahmen der Behandlung im Schockraum und der Notfalldiagnostik wird auch umgehend der weitere Versorgungsweg für die Patienten festgelegt.

Innerklinische Notfallmedizin – Tag und Nacht bereit

Für die Versorgung lebensbedrohlicher Notfälle im Klinikum, steht auf unserer Intensivstation  Tag und Nacht ein spezialisiertes Team für Sie bereit. Dieses Team ist auch im Rahmen des hausinternen Notrufsystems für innerklinische Notfälle verantwortlich.

Die Leistungen der Notfallmedizin im Überblick:

  • komplette Erstversorgung aller Notfall-/Schockraumpatienten
  • Besetzung von NEF und RTH
  • leitlinienkonformes Management und Behandlungsalgorithmen
  • modernes Schockraummanagement
  • zwei Schockraumplätze
  • Notfall-Arzneimitteldepot des Klinikums (24 Stunden täglich)
  • alle erforderlichen medizinisch-technischen Geräte zur schnellen und effektiven Notfalldiagnostik sind in räumlich unmittelbar an den Schockraum angeschlossen (Point-of-Care-Labor, 12-Kanal-EKG, Sonografie, Röntgen, CT, MRT)