Erkrankungen an Dünn- & Dickdarm

Im Helios Klinikum Uelzen behandeln wir alle Erkrankungen des Darms in enger Zusammenarbeit mit unseren Kollegen der Gastroenterologie.

Die meisten Krankheitsbilder lassen sich durch konservative Methoden, beispielsweise mithilfe von Medikamenten, gut behandeln. Sollte jedoch ein operativer Eingriff nötig sein, stehen wir Ihnen mit unserem gesamten chirurgischen Spektrum der Bauchchirurgie zur Seite.

Gutartige Erkrankungen an Dünn- und Dickdarm

Bei folgenden gutartige Erkrankungen ist häufig ein chirurgischer Eingriff notwendig:

  • Divertikelerkrankung und ihre Folgen
  • Endoskopisch nicht abtragbare Polypen
  • chronisch entzündliche Darmerkrankungen: Morbus Crohn, Colitis ulcerosa
  • familiäre Polyposis

Tumorerkrankungen

Bei schweren Erkrankungen wie Darmkrebs kann es erforderlich sein, bestimmte Gewebeteile des Darms teilweise oder komplett zu entfernen. Dabei kommen auch minimalinvasive Verfahren (die sogenannte Schlüsselloch-Chirurgie) zum Einsatz, die für die Patienten besonders schonend sind.

Alle Operationen

erfolgen in enger Zusammenarbeit mit den Narkoseärzten, Intensivmedizinern und Schmerztherapeuten. So profitieren Sie von einer auf Sie zugeschnittenen Operationsmethode und einer modernen, fachübergreifenden Behandlung.

Um das für Sie richtige Verfahren auszuwählen, beraten wir Sie ausführlich und klären Sie umfassend über die Therapie und deren Risiken auf.