Weiter gut versorgt: Ihre Nachsorge

Vor Ihrer Entlassung besprechen wir das weitere Vorgehen ausführlich mit Ihnen. Sie erhalten einen Arztbrief für Ihren weiterbehandelnden Arzt, in dem alle Diagnosen und durchgeführten Therapien sowie unsere Empfehlungen enthalten sind.

Für die regelmäßige Nachsorge nach einer Brustkrebserkrankung gehen Sie zu Ihrem Frauenarzt. In den ersten drei Jahren nach der Therapie empfehlen wir vierteljährliche Untersuchungen beim eigenen Frauenarzt.

Bei einer brusterhaltenden Therapie sollte die betroffene Brust außerdem alle sechs Monate mit Mammographie und Sonographie untersucht werden, die gesunde Brust braucht nur einmaljährlich mammographisch und sonographisch beurteilt werden. Im vierten und fünften Jahr ist der Besuch des Frauenarztes alle sechs Monate sinnvoll. Eine jährliche Mammographie und Sonographieuntersuchung beider Brüste wird empfohlen.