Moderne Formen der Narkose

Moderne Formen der Narkose

Im gemeinsamen Narkosegespräch wählen wir mit Ihnen die Form der Narkose aus, die für Sie am besten geeignet ist.

Für das breite operative Spektrum unserer Klinik stehen alle modernen Narkoseverfahren zur Verfügung. Man unterscheides zwischen einer Vollnarkose, bei der Sie während der Operation schlafen und eine Reihe von regionalen Betäubungsverfahren, bei denen Sie wach sind. Je nachdem, welche Operation bei Ihnen ansteht, finden unsere Spezialisten das für Sie passende Verfahren.

Vollnarkose

Bei einer Vollnarkose werden Sie in einen schlafartigen Zustand versetzt. Dafür wird meist ein Medikament über die Vene gespritzt. Der Anästhesist überwacht während des gesamten Eingriffs mithilfe modernster Technik die Atmung, Herztätigkeit und andere wichtige Parameter.

Regionalanästhesie (Teilnarkose)

Viele Eingriffe können auch mit einer örtlichen Betäubung durchgeführt werden und sind so noch schonender.

Diese Möglichkeiten bestehen in unserem Krankenhaus:

  • Rückenmarksnahe Verfahren zur Narkose der unteren Extremitäten
  • Regionale Betäubung an Armen oder Beinen
  • Örtliche Betäubungsverfahren (werden in der Regel vom Operateur selbst durchgeführt)
  • Bei Risikopatienten kann die zusätzliche Überwachung lebenswichtiger Körperfunktionen durch den Anästhesisten notwendig sein („Stand by“), obwohl die örtliche Betäubung durch den Operateur erfolgt

Das könnte Sie auch interessieren

Häufig gestelltet Fragen und Antworten

Sie haben noch Fragen, wie Sie sich vor der OP verhalten müssen, was wähend des Eingriffs passiert und wie es danach weiter geht? Hier finden Sie häufig gestellte Fragen und Antworten auf einen Blick.