Themenabend Darmkrebs
Do, 22.03.2018, 18:00 Uhr

Themenabend Darmkrebs

Titisee-Neustadt

Vortragsabend der Gesundheitssprechstunde in der Helios Klinik Titisee-Neustadt am Donnerstag, 22.03.2018, 18:00 Uhr

  • Darmkrebs - ist es der Lebensstil oder sind es die Gene?

    Dr. med. Constanze Vollmer
    Chefärztin Innere Medizin und Intensivmedizin

  • Die Vorsorge - Koloskopie

    Dr. med. Peter Kempf
    Praxis Dr. Kempf, Titisee-Neustadt

  • Was bedeutet die Diagnose  Darmkrebs für mich?

    Dr. med. Dieter Semsek
    Praxis für interdisziplinäre Onkologie & Hämatologie
    Freiburg / Titisee-Neustadt

  • Operative Behandlung des Darmkrebses

    Prof. Dr. med. Stefan Eggstein
    Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie

  • Strahlentherapie bei Dickdarmkrebs 

    PD Dr. med Christian Weißenberger
    Zentrum für Strahlentherapie, Freiburg 

Darmkrebs ist nach wie vor eine der häufigsten Krebsarten bei Frauen und Männern. Dabei lässt sich Darmkrebs mit regelmäßiger Vorsorge verhindern. Mithilfe der Dickdarmspiegelung (Koloskopie) kann der Arzt Krebsvorstufen wie Polypen erkennen und risikoarm entfernen. Auch in einem frühen Stadium hat Darmkrebs immer noch hervorragende Heilungschancen.

Darum gilt: Nicht warten, sondern rechtzeitig zur Darmkrebsvorsorge gehen. 

Mit der Veranstaltungsreihe gibt die Helios Klinik Titisee-Neustadt Patienten und Interessenten die Möglichkeit, sich über verschiedene medizinische Themen direkt bei Spezialisten zu informieren und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Im Anschluss an die Vorträge beantwortet der Referent gerne individuelle Fragen. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist selbstverständlich kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

_____________________________________

Die Kliniken Breisach, Müllheim und Titisee-Neustadt gehören seit 1998 zur Helios Kliniken Gruppe. Als Helios Kliniken Breisgau-Hochschwarzwald stehen sie für die wohnortnahe und kompetente medizinische Versorgung rund um Freiburg im Breisgau. Die Kliniken behandeln zusammen jährlich etwa 21.000 stationäre und 38.000 ambulante Patienten. Insgesamt verfügen sie über 424 Betten und beschäftigen rund 1.000 Mitarbeiter. 

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und in Spanien (Quirónsalud). Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro. 

In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon vier Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 74.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund  6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin. 

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon  11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Spanien gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

 

Pressekontakt:

Martina Bodenlos-Autenrieth
Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: (07651) 29-490
E-Mail: martina.bodenlos@helios-gesundheit.de