Wichtige Informationen zum Coronavirus
(0800) 8 123 456 Ihre Ansprechpartner Helios-Hotline
Hanseklinikum tischt Sterneküche auf

Hanseklinikum tischt Sterneküche auf

Stralsund

Für ein gesundes Leben ist neben einer erstklassigen medizinischen Versorgung auch eine hochwertige und gesunde Ernährung wichtig. Patientinnen und Patienten im Hanseklinikum können nun zusätzlich zu den regulären Speisen täglich aus sechs Sternegerichten wählen.

Filet vom schwarzen Heilbutt, geschmorte Ochsenbäckchen oder Polenta-Gnocchi – sechs Sterneköche haben exklusiv für die Helios Kliniken Gerichte entwickelt, die nun im Hanseklinikum für Patientinnen und Patienten zur Verfügung stehen. „Wir möchten die Behandlung durch moderne Küche ergänzen und so den stationären Aufenthalt noch angenehmer gestalten“, erklärt Klinikchef David Kayser. Die kulinarische Versorgung bestehe aus gesunden Zutaten und besonderen Gewürzkomponenten. Das Angebot stehe grundsätzlich allen Patientinnen und Patienten zur Verfügung, unabhängig vom Versicherungsstatus.

Genesungsprozess unterstützen
Gemeinsam mit den Sterneköchen hat Helios ganz bewusst Gerichte kreiert, die von Patientinnen und Patienten so in einem Krankenhaus nicht erwartet würden. Die Speisen sind für Vollkost und damit auch für die Ernährung bei Diabetes mellitus ausgelegt. Es handelt sich um leichte Gerichte, die mit ihren Aromen für Lebensfreude sorgen und den Genesungsprozess unterstützen sollen. Der Preis für ein Gericht der Sterneküche liegt bei maximal 5,00 Euro, vegetarische Gerichte gibt es schon für 4,00 Euro.

Die Bestellung funktioniert ganz einfach online. Über einen QR-Code im Patientenzimmer oder über die Webseite https://sternekueche.helios-gesundheit.de/170 stehen auf einen Blick die aktuellen Gerichte der Sterneküche zur Auswahl. Bezahlen können Patientinnen und Patienten bequem online.

Die sechs neuen Mittagsgerichte für Patientinnen und Patienten sind in Zusammenarbeit mit den renommierten Sterneköchen Paul Ivić, Thomas Bühner, Nils Henkel, Sophia Rudolph, Hendrik Otto und Christoph Rüffer entstanden.