Wichtige Informationen zum Coronavirus
(0800) 8 123 456 Ihre Ansprechpartner Helios-Hotline
Schmerztherapie

Krankheitsbilder und Behandlungsangebote

Krankheitsbilder und Behandlungsangebote

Schmerzen treten in ganz unterschiedlichen Situationen und Intensitäten auf. Wir können Ihnen bei vielen Krankheitsbildern eine auf Sie abgestimmte Therapie anbieten.

Ein wichtiger Schwerpunkt der Klinik liegt in der Behandlung von Patienten mit akuten und chronischen Schmerzzuständen. Es können in der Schmerztherapie Schmerzkrankheitsbilder behandelt werden, welche keine neurochirurgischen Techniken erfordern.

Wir behandeln

  • Rückenschmerzen und Schmerzen des Stütz- und Bewegungsapparates
  • vom sympathischen Nervensystem unterhaltene Schmerzen (z.B. CRPS)
  • Neuralgien an Kopf, Rumpf und Extremitäten
  • Schmerzen nach Polioinfektion
  • Kopf- und Gesichtsschmerzen (z.B. Migräne)
  • Schmerzen bei Durchblutungsstörungen oder nach einem Schlaganfall
  • Schmerzen bei gutartigen und bösartigen Tumoren
  • Eingeweideschmerzen (viszerale Schmerzen)
  • Schmerzen bei psychiatrischen und psychologischen Krankheiten
  • Schmerzen nach Operationen oder Unfällen
  • Schmerzen durch unsachgemäßen Medikamentengebrauch

Unsere Therapieverfahren

  • rückenmarksnahe Medikamentenapplikationen in allen Wirbelsäulenabschnitten (PRT)
  • Neurolysen und Opioidapplikationen
  • periphere Regionalanästhesie, Triggerpunktbehandlung, Akupressur, Akupunktur
  • intravenöse und orale Pharmakotherapie
  • manualtherapeutische Therapieverfahren
  • Verfahren der psychosomatischen Grundversorgung und spezielle Verfahren der Psychotherapie
  • Behandlung in Schmerzgruppen
  • Entzugsbehandlungen bei Schmerzmittel- und Psychopharmakamissbrauch

Die Behandlung der Patienten erfolgt entsprechend ihrem Krankheitsbild und den Begleitumständen ambulant in der Schmerzambulanz oder stationär. Dabei werden insbesondere langjährige chronische bzw. zur Chronifizierung neigende Schmerzpatienten multimodal mit einer Kombination aus medikamentöser, physiotherapeutisch aktivierender und psychologischer Therapie stationär behandelt.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Versorgung und Betreuung aller stationär im Helios Hanseklinikum Stralsund behandelten Patienten. Der durch die Schmerztherapie organisierte Akutschmerzdienst betreut alle laufenden intravenösen und regionalen Schmerzpumpen, leitet die Stationen des Klinikums bei der Behandlung von Schmerzen an und ist für den schmerztherapeutischen Konsiliardienst im gesamten Klinikum (Sund und West) zuständig.

Ihr Ansprechpartner

Dr. med. Martin Reinhold

Leiter der Schmerztherapie
Dr. med. Martin Reinhold

Kontaktdaten

Telefon: (03831) 35-1750
E-Mail: E-Mail senden

Erreichbarkeit

Montag bis Freitag 8:00 bis 16:00 Uhr