Wichtige Informationen zum Coronavirus
(0800) 8 123 456 Ihre Ansprechpartner Helios-Hotline

Tagesklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Tagesklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Die Tagesklinik für Psychosomatische Medizin stellt am Standort West 25 Therapieplätze im Haus 2 zur Verfügung. Als teilstationäre Therapieform bieten wir den Patienten eine offene Behandlung an fünf Tagen in der Woche an.

Den Abend, die Nacht, das Wochenende und die gesetzlichen Feiertage verbringen die Patienten in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung.

Die Öffnungszeiten sind werktags in der Regel von 7:00 Uhr bis 15:30 Uhr. Ambulant können Sie gerne ein Vorstellungsgespräch zur Indikationsstellung (Station und Tagesklinik) unter der Rufnummer (03831) 45-3120 vereinbaren.

Bitte bringen Sie hierzu einen Überweisungsschein Ihres niedergelassenen Arztes mit.

Wir behandeln schwerpunktmäßig Patientinnen und Patienten aus Stralsund und dem Landkreis Vorpommern-Rügen, die unter psychischen Störungen mit Körpersymptomen oder körpernahen Störungen mit seelischer Beteiligung leiden.

Dies können u.a. somatoforme Störungen, körperbezogene Ängste, Essstörungen, Panikstörung, Tinnitus und Schmerz sein. Auch depressive Erkrankungen oder Zwangsstörungen gehören zu unserem Behandlungsspektrum.

Patienten mit vorwiegend psychotischen Störungen, schweren hirnorganischen Veränderungen, im Vordergrund stehenden Suchterkrankungen oder akuter Suizidgefahr sollten besser auf einer jeweils anderen Station unserer Einrichtung behandelt werden.

Behandlungsvoraussetzung ist eine Behandlungs- und Veränderungsmotivation sowie die Bereitschaft zu einer regelmäßigen Therapieteilnahme.

Unser Therapiekonzept basiert auf einem halboffenen Gruppenpsychotherapiesetting, das wöchentlich je drei therapeutische Gruppengespräche und ein Einzelgespräch vorsieht. Der psychotherapeutische Zugang ist je nach Indikation entweder tiefenpsychologisch oder verhaltenstherapeutisch ausgerichtet.

Da das umgebende Beziehungsgeflecht in unserem Verständnis eine wichtige Rolle bei der Entstehung und Aufrechterhaltung der aktuellen Erkrankungen, aber auch ihrer Bewältigungsmöglichkeiten spielt, versuchen wir Angehörige soweit wie möglich in den therapeutischen Prozess einzubeziehen.

Die komplementären Therapien beinhalten Sozio-, Ergo-, und Physiotherapie, Sport, kommunikative Bewegungstherapie, das Erlernen von Entspannungsverfahren (Autogenes Training nach J.H. Schultz, Progressive Muskelentspannung nach E. Jacobsen, Biofeedback) sowie Psychoedukation (der „Erwerb von Wissen“ über die Grundlagen und Behandlungsmöglichkeiten der jeweiligen Störung).

Ergänzend bieten wir individuell Kunsttherapie sowie Imaginationsübungen an. In Kombination mit dem psychotherapeutischen Zugang erfolgt in der Regel eine psychopharmakologische Behandlung, sofern dies von Seiten des Patienten nach entsprechender Aufklärung gewünscht wird. In Einzelfällen kommen weitere biologische Therapieverfahren (z.B. Lichttherapie) zur Anwendung.

Die Therapiedauer wird individuell vereinbart, um die individuell vereinbarten Therapieziele zu erreichen. Dazu ist in der Regel ein Zeitraum von vier bis sechs Wochen erforderlich, eine kürzere oder längere Behandlungsdauer ist jedoch durchaus möglich.

Ist eine längerfristige psychotherapeutische Behandlung indiziert, besteht die Möglichkeit, dies im Rahmen mehrerer Behandlungsphasen (Intervalltherapie) zu realisieren.

Die Behandlungsziele werden zu Beginn der Behandlung mit der Patientin bzw. dem Patienten individuell festgelegt:

Vorrangig handelt es sich um eine größtmögliche Symptomfreiheit bzw. Stabilisierung der Befindlichkeit mit weitestgehender Linderung der beklagten Beschwerden und Krankheitssymptome (z.B. Antriebsverlust, Essattacken, Schlafstörungen oder Angst).

Ziele der Behandlung können aber auch die Einsicht in zu Grunde liegende persönliche oder zwischenmenschliche Konflikte oder die Bewältigung schwerer Verluste oder Lebensereignisse sein.

Bild zum Flyer Psychosomatik

Flyer der Tagesklinik für Psychosomatische Medizin

Unsere Tagesklinik und Institutsambulanz für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie stellt am Standort West 25 Therapieplätze in einem barrierefreien Gebäude zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner