Grüne Damen und Herren

Grüne Damen und Herren

Der grüne Kittel ist ihr Markenzeichen. Die grünen Damen und Herren engagieren sich ehrenamtlich für Patienten im Krankenhaus.

Die Grünen Damen und Herren sind die „guten Seelen“ im Krankenhaus. Sie schenken Patienten und Besuchern Aufmerksamkeit, nehmen sich Zeit für persönliche Gespräche und haben ein offenes Ohr für Wünsche, Sorgen und Ängste. Dabei übernehmen sie keine pflegerischen, ärztlichen oder therapeutischen Tätigkeiten, sondern ergänzen diese.

Nicht nur der grüne Kittel sind ihre Markenzeichen, sondern vor allem das Dasein und Zuhören. Ziel der Grünen Damen und Herren ist es, den Patienten ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit zu widmen und ihnen die Zeit im Krankenhaus zu erleichtern. Sie begegnen ihnen mit menschlicher Nähe, setzen sich mit ihren Geschichten auseinander und unterstützen sie. Im Besuchsdienst helfen sie den Patienten bei alltäglichen Dingen, schreiben beispielsweise Briefe, vermitteln Kontakte und machen kleinere Besorgungen. Als Lotsen begleiten sie Patienten und Angehörige auf ihrem Weg durchs Klinikum und helfen bei der Orientierung.

Die Grünen Damen und Herren sind seit 1969 in Deutschland über den Dachverband des Evangelischen Kranken- und Alten-Hilfe e.V. (eKH) organisiert. In den Krankenhäusern in Deutschland sind etwa 8.500 ehrenamtliche Helfer engagiert.

Das könnte Sie auch interessieren