Faszinierende Einblicke in den menschlichen Körper
Pressemitteilung

Faszinierende Einblicke in den menschlichen Körper

Siegburg

Radiologie erhält neuen CT-Scanner

Rund 65.000 diagnostische und interventionelle Untersuchungen führt das Institut für diagnostische und Interventionelle Radiologie im Helios Klinikum Siegburg jährlich durch. Damit diese auch weiterhin auf einem hochmodernen technischen und wissenschaftlichen Stand erfolgen, wird die Radiologie in den kommenden Monaten umfassend modernisiert. Als erster Schritt wurde jetzt ein neuer CT-Scanner eingebaut. Die Vorteile des neuen Gerätes: noch schnellere und feinere Darstellungen des Körpers sowie eine geringere Röntgenstrahlenbelastung für den Patienten.

„Die Radiologie hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant weiterentwickelt und ermöglicht heute gleichermaßen diagnostisch wertvolle wie faszinierende Einblicke in den menschlichen Körper sowie besonders genaue und gewebeschonende Verfahren“, so Professor Dr. Tobias Schröder, Chefarzt der Radiologie. „Als Partner aller Fachabteilungen im Klinikum und unserer externen Zuweiser möchten wir die Behandlungen der Patienten mit radiologischen Verfahren optimal unterstützen.“ Besondere Bedeutung haben die modernen Bildgebungsverfahren für das Herzzentrum der Klinik. „Mit dem neuen CT-Gerät lassen sich selbst feinste anatomische Details wie die Herzkranzgefäße gestochen scharf darstellen. Das Herz kann ohne Bewegungsartefakte erfasst und auch funktionell untersucht werden.“ Ein weiterer Vorteil des Gerätes ist die bessere Verwertung der eingesetzten Röntgenstrahlung, was aussagekräftige Untersuchungen mit einer geringeren Dosis möglich macht.

Die Computertomografie ist eine bildgebende Untersuchung und vereinfacht die Diagnose vieler Erkrankungen. Mittels Röntgenstrahlen und eines Messsystems berechnet der Computer Querschnittsaufnahmen des Körpers. Untersucht werden sämtliche Körperregionen und Organsysteme wie Herz, Lunge, Bauchraum, Kopf, Knochen und Gelenke. Aufgrund kurzer Untersuchungszeiten ist die CT-Untersuchung zudem gut geeignet, um in sämtlichen akuten Notfallindikationen, etwa bei Verkehrsunfällen, zuverlässige Diagnosen zu stellen.

Der neue CT-Scanner ist seit Anfang Mai in Betrieb. Im Sommer wird die Röntgendiagnostik mit einem weiteren Gerät neuester Bauart ergänzt. Im Herbst folgt zudem ein neues, hochmodernes Magnetresonanztomografie-Gerät, kurz MRT.

 

Pressekontakt:
Julia Colligs 
Unternehmenskommunikation
Telefon: (02241) 18-7291
E-Mail:  julia.colligs@helios-gesundheit.de