(0800) 8 123 456 Ihre Ansprechpartner Helios Hotline
Interdisziplinäres Gefäßzentrum

Hand in Hand für Ihre Gesundheit

Hand in Hand für Ihre Gesundheit

Im Gefäßzentrum Siegburg behandeln wir fachübergreifend Erkrankungen der Arterien und Venen. Hierbei setzen wir auf moderne Medizintechnik und neueste Verfahren.

Gefäßleiden sind in der Bevölkerung weit verbreitet. Sie verursachen viele Krankheitsbilder und bleiben oft viele Jahre unerkannt. Mit zunehmendem Alter steigt die Zahl der Erkrankten. Die Folgeerscheinungen können schwerwiegend sein, unbehandelt besteht in einigen Fällen sogar Lebensgefahr. Umso wichtiger ist eine rechtzeitige Diagnose und Therapie.

In unserem interdisziplinären (fachübergreifenden) Gefäßzentrum haben wir hierfür die idealen Voraussetzungen geschaffen. Hier arbeiten die Fachabteilungen Gefäßchirurgie, Kardiologie / Angiologie und Radiologie Hand in Hand. Wir versorgen Patienten mit allen Krankheiten des Gefäßsystems. Dabei werden sowohl Erkrankungen der Arterien (z.B. Arteriosklerose oder Aneurysmen) als auch der Venen (z.B. Krampfadern oder Thrombosen) behandelt.

Diagnostik und Therapie
Zur Diagnostik stehen uns die modernsten Geräte zur Verfügung (Duplexsonographie, Computertomographie, Magnetresonanztomographie, Angiographie). Für jeden Patienten treffen wir in gemeinsamer Absprache eine individuelle Therapieentscheidung.

Dabei kommen auch hier die neuesten Verfahren zum Einsatz. Die Behandlung reicht von rein konservativen Maßnahmen und medikamentöser Behandlung über sog. interventionelle Maßnahmen (z.B. Ballonaufdehnung / Stent) bis zu großen Operationen. Oft werden diese Verfahren auch kombiniert eingesetzt.

Unsere Leistungen im Überblick

  • Umfassende Diagnostik des gesamten arteriellen und venösen Gefäßsystems
  • Konservative Behandlung: Thrombose, entzündliche Gefäßerkrankungen
  • Gesamtes Spektrum der interventionellen Verfahren (Ballonaufdehnung / Stent) in fast allen Körperregionen (Ausnahme Schädel): Becken-Bein-Arterien, Armarterien, Eingeweidearterien, Halsschlagader (Carotis-Stent), Dialyse-Shunt, Ausschaltung einer Aussackung der Bauchschlagader (Aortenaneurysma)
  • Operative Verfahren: Halsschlagader (Carotis) – Ausschälplastik, Bauchschlagader – offener Ersatz durch Rohr- oder Y-Prothese, Becken/Beinschlagadern – Ausschälplastiken, Bypassanlagen (mit körpereigener Vene oder Kunststoff), Diabetisches Fußsyndrom – Bypassanlagen bis zum Fuß, Wundversorgung, Anlage von Dialysezugängen – Vorhofkatheter, Shunt, Krampfadern, Ulcusbehandlung

 

Ihre Ansprechpartner im Gefäßzentrum

So erreichen Sie uns

Rufen Sie uns an. Wir stehen Ihnen gerne für erste Auskünfte zur Verfügung.
Sprechzeiten

Sekretariat Gefäßchirurgie

Sekretariat Gefäßchirurgie

Telefon

(02241) 18-20 16
Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr

Fachübergreifende Zusammenarbeit im Gefäßzentrum