Zeit zum Leben

Zeit zum Leben

Palliativmedizin soll die Lebensqualität in der uns geschenkten Lebenszeit verbessern.

Die Palliativstation an den Helios Kliniken Schwerin verfügt über zwölf Betten, verteilt über vier Einzelzimmer und vier Zweibettzimmer. 

Sie finden uns in Haus K, 2. Ebene über dem Eingang vom Parkplatz der Strahlenklinik.

Aufgenommen werden Patienten mit Tumor- und Nichttumor-Erkrankungen.

Palliativtherapie bedeutet, dass eine fortgeschrittene Erkrankung ohne Anspruch auf Heilung behandelt wird. Diese Therapie wird in allen Abteilungen eines Krankenhauses durchgeführt.

Palliativmedizin ist lindernde Medizin. Die Behandlung von leidvollen, belastenden Symptomen (Schmerzen, Atemnot, Angst, Übelkeit, Verstopfung, Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit...) steht im Vordergrund ärztlicher und pflegerischer Maßnahmen.

doctor

Videosprechstunde

Für eine optimale Qualität nutzen Sie bitte den Firefox-Browser. Außerdem benötigen Sie eine Webcam. Auch über ein Smartphone ist die Teilnahme möglich.

Palliativmedizinische Behandlung

Die palliativmedizinsche Behandlung erfolgt durch ein multiprofessionelles Team, das Angehörige und Betreuer aus dem häuslichen Umfeld (Hausärzte, niedergelassene Fachärzte, ambulante Pflege- und Hospizdienste) mit einbezieht.

  • Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen (mit Zusatzqualifikation Palliativmedizin und Master of Palliative Care)
  • Ärzte in Weiterbildung zur Zusatzqualifikation Palliativmedizin
  • Pflegende mit Zusatzqualifikation Palliative Care
  • Physiotherapeuten
  • Psychologen
  • Seelsorger
  • Biographiearbeit
  • Kunsttherapie
  • Musiktherapie
  • Studierende der Medizin
  • Schüler aus den Bereichen Pflege, Physiotherapie und medizinisch technische Assistenz

Palliativmedizinischer Konsildienst

Das Palliative Care Team (PCT) betreut konsiliarisch Palliativpatienten auf allen Stationen und berät auch Patienten und Angehörige ambulant auf Nachfrage. 

Telefon: (0385) 520-54 82

Palliativmedizinisches Netzwerk

  • SAPV – Spezialisierte ambulante Palliativversorgung
  • SAPPV – Spezielle ambulante pädiatrische Palliativversorgung
  • AAPV – Allgemeine ambulante Palliativversorgung
  • Multiprofessionelle Teambesprechungen
  • Teilnahme eines Palliativmediziners an den Tumorboards im Haus
  • Gemeinsame Visite in der Strahlenklinik einmal wöchentlich
  • Fortbildungsangebote z.B. jährlicher Hospiz- und Palliativtag an den Helios Kliniken
  • Jährlicher Gedenknachmittag für die Verstorbenen
  • Visiten und Mitbetreuung im stationären Hospiz am Aubach

Flyer zum Download