Kryolipolyse

Das Prinzip der Kälteeinwirkung zur Reduktion von Fettpolstern wurde von renommierten Wissenschaftlern der Harvard Universität entdeckt.

Das Kryolipolyse-Verfahren ermöglicht die gezielte Kühlung von Fettzellen, bei einer Temperatur, die ein natürliches Absterben der Fettzellen bewirkt. Nerven und angrenzendes Gewebe werden nicht beeinträchtigt. Die abgestorbenen Fettzellen werden in den ersten sechs Wochen nach der Behandlung vom Körper abgebaut. Die Dicke der Fettschicht wird deutlich reduziert.

Mit all der Verantwortung, die wir Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie für Ihr Wohlergehen übernehmen, möchten wir Ihnen dieses patentierte und weltweit erfolgreiche Verfahren vorstellen. Die Beratung, Durchführung und Nachsorge erfolgt, wie gewohnt, in den Räumlichkeiten der Schweriner Privatklinik, mit der Sicherheit und dem Komfort, der dieser Einrichtung innewohnt.

 

 

Die Ergebnisse wurden mit einer oder zwei Behandlungen durch Kryolipolyse in den betroffenen Regionen erzielt. Die Anwendungen können je nach Patientenzufriedenheit wiederholt werden.