Bikompartimenteller Oberflächenersatz

Beispiel für zementierte Knie-Totalendoprothese

Es ist der am häufigsten Anwendung findende Prothesentyp. Hierbei bestehen die beiden Gelenkanteile die auf dem Oberschenkelknochen und dem Schienenbein befestigt werden aus einer Metalllegierung. 

Der dazwischen eingebrachte „Kunstmeniskus“, das Inlay besteht aus speziell gehärtetem Kunststoff. Die Implantate werden primär fest durch Knochenzement mit dem Patientenknochen verbunden. Voraussetzung für die Funktion dieses Prothesentyps sind intakte Seitenbänder des Patienten.