Wichtige Informationen zum Corona-Virus
(0385) 588 - 11311 Ihre Ansprechpartner Gesundheitsministerium MV

Behandlungsschwerpunkte

Therapie


Das Brustzentrum verfügt über alle modernen Verfahren, sowohl in der operativen, als auch systemischen Behandlung (Chemotherapie) des Mammakarzinoms.

Durch eine an modernsten, internationalen Standards orientierte Krebsbehandlung bieten wir schonende und brusterhaltende Operationsverfahren unter besonderer Berücksichtigung ästhetischer Aspekte an. Wir führen eine hohe Zahl (> 70 Prozent) an brusterhaltenden Operationen durch, um das Körperbild der Frauen zu erhalten. Auch in Bezug auf die Achselhöhle versuchen wir möglichst wenige aggressive Therapien durchzuführen.

Es werden alle plastisch-rekonstruktiven Verfahren in der Klinik vorgehalten. Durch die enge Verzahnung der Frauenklinik mit der Klink für plastische und ästhetische Chirurgie gibt es im Brustzentrum alle Möglichkeiten, auch der ausgedehnten Defektdeckungen und Brustrekonstruktionen (einschl. mikrochirurgischer Techniken).

Anschlusstherapie

Nach einer Operation sind zumeist weitere Behandlungen nötig, um eine bestmögliche Genesung zu gewährleisten.
Die Chemotherapie wird in unserer Tagesklinik oder bei einem kooperierenden niedergelassenen Gynäkoonkologen durchgeführt. Sie erfolgt in der Regel als mehrmals durchgeführte Tagestherapie im Abstand von 1-3Wochen.

Die Strahlentherapie erfolgt in der Abteilung für Radioonkologie in der Klinik von Chefarzt Dr. Schneider.
Telefon Ambulanz der Strahlenklinik: (0385) 520-50 92

Nachsorge

Nach Abschluss der Behandlung und Anschlusstherapie finden regelmäßig Nachsorgeuntersuchungen statt. Ziel dieser Untersuchungen ist es, eventuelle Behandlungsfolgen zu mildern und ein Wiederauftreten der Erkrankung frühzeitig zu erkennen. Die Nachsorge erfolgt in der Regel durch die niedergelassenen Frauenärzte, die auch als feste Partner in das Brustzentrum einbezogen sind.