Die Kunsttherapie
hat das Anliegen durch den Umgang mit kreativen Medien Heilungsprozesse in Gang zu setzen und zu unterstützen. Wahrnehmung, Empfindung und Selbstbild werden durch künstlerisches Gestalten geordnet und die Selbstheilungskräfte des Patienten angeregt.

Das ungezwungene kreative Gestalten kann Helfen seelischen Zuständen einen bildnerischen Ausdruck zu geben und womöglich unbekannte Fähigkeiten zu entdecken.
Durch das Angebot vielfältiger Materialien und Techniken können die Patienten in freier Wahlmöglichkeit die eigene Ausdrucksform finden. Es braucht dazu kein besonderes künstlerisches Talent! Die Übergänge zwischen spielerisch- handwerklichem Erkunden und gezieltem künstlerischem Ausdruck werden als fließend betrachtet. Der praktische Umgang mit Werkzeug und Material wird praktisch nebenbei erlernt. Wir bieten verschiedenste Malmaterialien wie Acryl, Tempera, Pastell, Kohle und Untergründe an. Ton zum Modellieren und Gestalten eigener Gefäße, der auch farbig glasiert werden kann.

Speckstein der sich hervorragend für kleinplastisches Arbeiten und zur Schmuckgestaltung eignet. Holz als Naturmaterial, Schichtholz, Fundstücke zum Bauen von Objekten, Schnitzen und Polieren. Im Klinikpark steht uns ein riesiger Eichenstamm zum großformatigen Meißeln von Figuren zu Verfügung. Bewusstes Erleben und Ansprechen der natürlichen Umgebung und schöpferisches Tun gehen hier eine heilungsfördernde Symbiose ein.

Die Kunsttherapie eignet sich sehr gut zu gemeinsamer Arbeit in Dyade mit Eltern oder Geschwistern der Patienten.