Wichtige Informationen zum Thema "Coronavirus" HK Schwelm

Coronavirus: Hinweise und Besuchsregelung

-> Bitte klicken Sie hier!

-> Informationen für Schwangere

 

 

Informationen zum Coronavirus

Informationen zum Coronavirus

Auf dieser Seite informieren wir Sie über unsere aktuellen Maßnahmen und Hinweise in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert.

Wichtige Informationen

Coronavirus

Verdachtsabklärung auf COVID 19

Bei einem Verdacht auf COVID-19 wenden Sie sich bitte zunächst an Ihren Hausarzt oder an das Bürgertelefon des Ennepe-Ruhr-Kreises, Telefon 02333 - 4031449 (montags bis freitags 8:00 - 18:00 Uhr). Darüber hinaus steht Ihnen rund um die Uhr der Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116 117 zur Verfügung.

In akuten Notfällen, die einen Besuch der Zentralen Notaufnahme erforderlich machen, bitten wir Sie uns vorab telefonisch zu kontaktieren 02336 48 1250. Nutzen Sie bitte ausschließlich den ausgeschilderten Eingang der Zentralen Notaufnahme.

Personen (inkl. Kinder) mit Infektionssymptomen

Personen (inkl. Kinder) mit Infektionssymptomen (Fieber, Husten, Atemnot) dürfen nicht den Haupteingang des Klinikums benutzen, sondern ausschließlich den ausgeschilderten Eingang zur Notaufnahme. Dieser befindet sich neben der Personalabteilung. Dort wird durch das Ambulanzpersonal eine Ersteinschätzung vorgenommen, um Patienten mit einer möglichen respiratorischen Infektion zu erkennen und weitere Schritte einzuleiten.

Das Helios Klinikum Schwelm reagiert weiter auf die steigende Zahl bestätigter SARS CoV-2-Infektionen in der Region und spricht ein grundsätzliches Besuchsverbot aus. Diese Maßnahme wird präventiv ergriffen, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu reduzieren und Patienten und Mitarbeiter aktiv vor einer Infektion zu schützen.

Ausnahmen werden nur in dringenden Einzelfällen und in Absprache mit dem  medizinischen Personal gewährt. Im Bereich der Kinderklinik werden durch die Mitarbeiter und Eltern eingeschränkte Sonderregelungen abgesprochen.

Wir bitten alle Patienten und Angehörigen um Verständnis für diese notwendigen Maßnahmen.

Alle nicht vordringlichen Operationen werden verschoben. Wir schützen Sie!

Um zusätzliche Kapazitäten für die Behandlung von schwer verlaufenden COVID-Erkrankungen zu schaffen und unsere intensivmedizinischen und Beatmungskapazitäten zu erweitern, folgen wir dem Maßnahmenpaket der Bundesregierung.

Alle nicht vordringlichen Operationen und Eingriffe werden wir entsprechend verschieben. Betroffene Patienten werden von der Klinik/dem Fachbereich aktiv kontaktiert. Sie selbst müssen nicht tätig werden.

Wir haben vorsorglich alle Veranstaltungen in unserem Haus abgesagt. Dazu gehören das Vortragsprogramm für Patienten, sämtliche Kurse der Elternschule sowie alle Fachveranstaltungen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

In einigen öffentlichen Bereichen unserer Klinik finden Sie derzeit keine Desinfektionsmittel. Leider müssen wir diese Maßnahme ergreifen, um uns vor weiteren Diebstählen zu schützen, die die Versorgung unserer Patienten und auch die Sicherheit unseres Personals gefährden.


Mit gründlichem Händewaschen (20-30 Sekunden) schützen Sie sich und andere am besten. Bitte beachten Sie die Husten- und Niesetikette (in die Armbeuge), fassen Sie sich so wenig wie möglich ins Gesicht und verzichten Sie grundsätzlich aufs Händeschütteln.

„Darf mich mein Partner mich zur Geburt begleiten?“ Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen hier.

Diese Maßnahmen und Hinweise haben zum Ziel, eine weitere Verbreitung des Coronavirus bestmöglich einzudämmen. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihre Unterstützung.

Bildstrecke HK Schwelm: Coronavirus