Personal

Unser Hygienekonzept für die Sicherheit unserer Patienten

Unser Hygienekonzept für die Sicherheit unserer Patienten

MRSA sind in aller Munde. Gerade wir als Gesundheitsdienstleister nehmen die Problematik der multiresistenten Erreger sehr ernst. Daher haben wir ein umfangreiches Hygienemanagement implementiert, in dem verschiedene, ineinander greifende Maßnahmen für die Sicherheit unserer Patienten sorgen.

Im Helios Klinikum Schwelm sorgt ein großes Team aus Hygienefachkräften, hygienebeauftragten Ärzten und hygienebeauftragten Pflegekräften dafür, dass multiresistente Erreger überwacht und eingedämmt werden können. Dafür führen wir folgenden Maßnahmen durch:

Screening

In unserem Klinikum testen wir alle der Patienten – außer Schwangere und Kinder ohne Risikofaktoren – regelhaft bei der Aufnahme auf MRSA. Damit gehen wir in unseren eigenen Vorgaben weit über Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes hinaus.

Händehygiene

Die Händehygiene ist der wichtigste Bestandteil unseres Krankenhaushygienemanagement, um eine Übertragung von multiresistenten Keimen zu verhindern. Daher stellen wir unseren Mitarbeitern, aber auch Patienten und Besuchern eine Vielzahl von Desinfektionsmittelspendern zur Verfügung. Sie finden diese unter anderem im Eingang, auf den jeweiligen Stationen, in Toiletten oder auch in jedem Patientenzimmer. Für unser Personal stellen wir darüber hinaus weitere Desinfektionsmöglichkeiten zur Verfügung. Dazu gehört zum Beispiel auch die sogenannte Kitteltaschen-Flasche mit Händedesinfektionslösung.

Unser Tipp: Hygiene geht uns alle an!

Hygiene geht uns alle an. Bitte unterstützen Sie uns und nutzen Sie unsere Händedesinfektionsspender. Machen Sie bitte auch Ihre Besucher darauf aufmerksam. 

Dokumentation und Evaluation

Unser Hygieneteam überwacht und dokumentiert täglich eine Vielzahl von hygienerelevanten Daten. Aus dem umfangreichen Datenmaterial können wir im Notfall schnelle Maßnahmen generieren, um eine Übertragung von Keimen zu vermeiden und so für das Wohl und die Sicherheit unserer Patienten einen entscheidenden Beitrag leisten.

 

Antiseptische Waschung

Für Patienten, die in unserem Haus ein künstliche Hüfte oder ein künstliches Kniegelenk erhalten, haben wir antiseptische Waschungen eingeführt. So bitten wir alle betroffenen Patienten, sich am Vorabend der OP mit einem speziellen antiseptischen Duschgel zu waschen und eine Nasensalbe anzuwenden, die wir ihnen reichen. Diese Prozedur wird dann vor der OP noch einmal wiederholt. Damit können wir gemeinsam mit unseren Patienten die Gefahr einer Infizierung mit körpereigenen Keimen (die zur normalen Hautflora gehören) deutlich reduzieren.

 

Schulung/Information

Wir schulen unsere Mitarbeiter regelmäßig in umfangreichen Pflichtschulungen. Darüber hinaus bieten unsere Experten auch fachspezifische Schulungen für einzelne Berufsgruppen an.

 

Aktion „Saubere Hände“ /Zertifizierung

Das HELIOS Klinikum Schwelm verfügt über das Silber Zertifikat der Aktion „Saubere Hände“. Es bestätigt, dass unsere Klinik erfolgreich Maßnahmen und Qualitätsstandards zur Verbesserung der Händehygiene umgesetzt hat. Zudem ist unser Krankenhaus für sein Hygienemanagement vom MRE-Netzwerk im Ennepe-Ruhr-Kreis zertifiziert.

So erreichen Sie uns

So erreichen Sie uns

Im Bereich der Krankenhaushygiene können viele Fragen entstehen. Bitte zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Wir sind für Sie da und beantworten gerne Ihre Fragen.

Hygiene.schwelm@helios-gesundheit.de