ACHTUNG: Derzeit ist das Helios Klinikum Schwelm telefonisch nicht erreichbar!

In dringendsten medizinischen Notfällen kontaktieren Sie bitte den Rettungsdienst unter der Telefonnummer 112. Sollten Sie dringend Kontakt zum Klinikum aufnehmen müssen, so schreiben Sie uns bitte eine E-Mail. Wir melden uns dann bei Ihnen.

Achtung! Ab Mittwoch, 21.10.2020: Generelles Besuchsverbot in der Klinik!

 

Alle Infos rund um Corona: HIER

 

 

Leistungsspektrum

Bis ins kleinste Detail für Ihr Wohl

Neben unseren vielen diagnostischen Verfahren behandeln wir auch als Teil des Gefäßzentrums in der interventionellen Radiologie selbst. Die Indikationsstellung erfolgt dabei interdisziplinär, d.h. in enger Zusammenarbeit und Abstimmung mit der Gefäßchirurgie. So können wir bestmöglich zu Ihrer Genesung beitragen.

Dazu gehören:

 

  • Beseitigung von Gefäßengen und Gefäßverschlüssen durch Ballon-Aufdehnungen und Gefäßprothesen (Stents) bei der peripheren arterielle Verschlusskrankheit (Schaufensterkrankheit)
  • Darstellung des Gefäßsystems mit CO2 (Kohlendioxid) bei eingeschränkter oder stark eingeschränkter Nierenfunktion
  • Diagnostik und Therapie bei Tumorblutungen (Partikel-/Coil-Embolisation), z.B. Nierentumor

Für diese Untersuchungen nutzen wir eine moderne, strahlensparende Anlage mit einer sogenannten Flachdetektortechnik.  So können wir hochauflösende, kontrastreiche Bilder einsetzen und gleichzeitig die Strahlendosis reduzieren. Diese Untersuchungsmöglichkeit nutzen wir gemeinsam mit unseren Kollegen der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie und Inneren Medizin, um Ihnen interdisziplinär bestmöglich helfen zu können.