Alle Infos rund um Corona

⇒ Besuchsregelungen, Hinweise und mehr: HIER

 

 

Leistung

Zertifizierung Fuß- und Sprunggelenkchirurgie

Zertifizierung Fuß- und Sprunggelenkchirurgie

Das Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie ist durch ClarCert als Zentrum der Maximalversorgung im Helios Klinikum Schwelm zertifiziert. Die Auszeichnung belegt eine exzellente medizinische Qualität sowie eine hohe Patientenorientierung. Das Zentrum für Fuß- Sprunggelenkchirurgie, bestehend aus den Spezialisten des Zentrums für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie des Helios Klinikums Schwelm und der OGAM Orthopädie Wuppertal, erhielt dafür die Bestätigung der D.A.F (Deutsche Assoziation für Fuß- und Sprunggelenk e. V.) für die erfolgreiche Teilnahme.

Unsere Füße tragen uns ein Leben lang. Deshalb brauchen sie eine gute Pflege, die schon in der Kindheit beginnt. Doch was, wenn „der Schuh mal drückt“? Dann benötigen Betroffene besonders erfahrene und professionelle Hilfe. Die Qualität dafür hat das Zentrum für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie Schwelm/Wuppertal durch ein Zertifikat bescheinigt. Kontinuierlich werden die Strukturen und Prozesse, aber auch die Mitarbeiter des Zentrums für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie im Helios Klinikum Schwelm geprüft. Alle Vorgaben der Deutschen Assoziation für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie D.A.F. werden als Zentrum der Maximalversorgung erfüllt.

Wir können mit Stolz auf die erfolgreiche Zertifizierung blicken. Es werden nicht nur die elektiven, d.h. die geplanten Operationen, einer regelmässigen Prüfung unterzogen, sondern auch traumatologische Fälle, die beispielsweise Folge eines Sportunfalls sein können. Diese stellen immer eine besondere Herausforderung dar.

Dr. med. Jörn Dohle, Zentrumsleiter und Leitender Arzt der Abteilung für Orthopädie

Die Zertifizierung belegt eine exzellente medizinische Qualität sowie eine hohe Patientenorientierung. In den vergangenen Jahren hat sich gezeigt, dass mit der älter werdenden Bevölkerung auch die Zahl von Fußerkrankungen unterschiedlichster Art zunimmt – auch darauf hat sich das Zentrum eingestellt. Je nach individuellem Fall wird konservativ-orthopädisch und/oder operativ behandelt. Aber auch die postoperative Nachsorge und die Planung von Rehabilitationsmaßnahmen gehören zum ganzheitlichen Angebot des Zentrums. Zu den häufigsten chirurgischen Leistungen, die von den Spezialisten erbracht werden, gehört z. B. das gesamte Spektrum erworbener Fußdeformitäten wie Hallux valgus (Ballenzeh). Zu 90 Prozent sind Frauen davon betroffen. „Doch nicht immer ist der neu gekaufte Schuh Schuld“, beruhigt Dr. med. Jörn Dohle. Zudem gehören degenerative Erkrankungen des Fußes und weitere unfallbedingte Fuß- und Sprunggelenkverletzungen mit zu den häufigsten Behandlungen.

„Spitzenreiter“ unter den Fußproblemen ist der Fersenschmerz. 40 Prozent leiden irgendwann in ihrem Leben unter diesen Beschwerden. Schuld ist eine Überlastung. In der Regel helfen dann weiche Einlagen und Dehnübungen.

Dr. med. Antonio Marques, Leitender Arzt der Abteilung für Orthopädie
Hintergrundinformationen zum Zentrum

Das Zentrum für Fuß- Sprunggelenkchirurgie, bestehend aus den Spezialisten des Zentrums für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie des Helios Klinikums Schwelm sowie der Abteilung für Orthopädie - mit der Orthopädischen Gemeinschaftspraxis Alter Markt (OGAM) in Wuppertal - wurde 2018 durch ClarCert (Internationales Zertifizierungsinstitut für Management) zertifiziert und erhielt dafür die Bestätigung der D.A.F (Deutsche Assoziation für Fuß- und Sprunggelenk e. V.) für die erfolgreiche Teilnahme.

Verantwortliche sind als Zentrumsleiter und sog. „Senior-Hauptoperateure“ Dr. med. Jörn Dohle (Leitender Arzt der Orthopädie) und Dr. med. Antonio Marques (Leitender Arzt der Abteilung für Orthopädie) sowie die Hauptoperateure Tobias Busch (Leitender Arzt der Abteilung für Orthopädie), Uljana Kuchar (Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie; Schwerpunkt Fußchirurgie), Jörg Franzen (Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie) und Dr. med. Simon Brück (Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie).