Achtung! Ab Mittwoch, 21.10.2020: Generelles Besuchsverbot in der Klinik!

 

Alle Infos rund um Corona: HIER

 

 

Leistung

Kompetente Behandlung des Morton Neuroms

Bei dem Morton Neurom handelt es sich um eine schmerzhafte Verdickung eines Nervens unter der Fußsohle, die häufig auftritt. Dabei sind meist falsches Schuhwerk oder eine sportliche Überbelastung die Ursache.

An der Unterseite des Fußes bündeln sich die zehn Nervenstränge der Zehen. Diese sind lediglich durch das Fettpolster der Fußsohle geschützt. Im Falle einer Überlastung der Fußsohle kann es daher hier schnell zu chronischen Druckschäden dieser Nerven kommen, die sich dann verdicken und dadurch noch schneller gereizt werden. Dies verursacht starke Schmerzen im Bereich der Fußsohle. die teilweise bis in die Zehen ausstrahlen.

Zu sicheren Diagnose spritzen Fachärzte betäuben Fachärzte den gereizten Nerv mit einem Betäubungsmittel. Wenn Sie nun nach Erhalt der Spitze den Fuß belasten und eine Schmerzfreiheit oder- verbesserungen beobachten, liegt voraussichtlich das Morton Neurom vor.

Leider hat die Behandlung des Morton-Neuroms ohne Operation nur sehr begrenzte Aussichten auf Erfolg. In einigen Fällen können schmerz- und entzündungsstillende Spritzen helfen. Im Falle anhaltender Beschwerden hilft allerdings nur eine kleine ambulante Operation, bei der der Nerv entfernt wird. Danach dürfen Sie den Fuß etwa zehn Tage nicht belasten. Auch wird sich ein Taubheitsgefühl zwischen den Zehen einstellen, dass unsere Patienten aber nur sehr selten als störend empfinden. Danach ist der Fuß wieder voll und uneingeschränkt belastbar.