ACHTUNG: Derzeit ist das Helios Klinikum Schwelm telefonisch nicht erreichbar!

In dringendsten medizinischen Notfällen kontaktieren Sie bitte den Rettungsdienst unter der Telefonnummer 112. Sollten Sie dringend Kontakt zum Klinikum aufnehmen müssen, so schreiben Sie uns bitte eine E-Mail. Wir melden uns dann bei Ihnen.

Achtung! Ab Mittwoch, 21.10.2020: Generelles Besuchsverbot in der Klinik!

 

Alle Infos rund um Corona: HIER

 

 

Leistungsspektrum

Herzlich willkommen in unserem Gefäßzentrum

Herzlich willkommen in unserem Gefäßzentrum

Gefäßleiden verursachen viele Krankheitsbilder und zeigen für betroffene Patienten schwerwiegende Folgeerscheinungen. Teilweise besteht sogar Lebensgefahr wie zum Beispiel bei der Erweiterung der Bauchschlagader (Aneurysma) oder der Verengung der Halsschlagader (Karotisstenose). Im interdisziplinären Gefäßzentrum am HELIOS Klinikum Schwelm können wir Ihren gemeinsam in idealer Weise helfen und Ihre Gefäßerkrankungen optimal behandeln.

Denn hier arbeiten Kardiologen, Neurologen, Internisten, Chirurgen und Radiologen Hand in Hand, um unseren Patienten die bestmögliche Therapie auf diesem Gebiet bieten zu können. Dabei therapieren wir sowohl Erkrankungen des ateriellen Systems (z.B. Arteriosklerose oder Aneurysmen) als auch des venösen Systems (Krampfadern und Thrombosen). Zu den behandelten Krankheitsbildern gehören periphere Durchblutungsstörungen wie

  • die sogenannte Schaufensterkrankheit
  • Gefäßerweiterungen
  • Gefäßverstopfungen
  • arterielle Verschlüsse (Embolien)
  • Einengungen der Halsschlagader oder
  • das diabetische Fußsyndrom.

Das Leistungsspektrum des Gefäßzentrums umfasst unter der Anwendung moderner Behandlungsverfahren und unter Ausnutzung aller Großgeräte für die Diagnostik (CT, MRT, Angiographie)

  • Gefäßerweiterung über einen  Ballon oder durch operative Methoden,Umleitungen (Bypass)
  • Sympathikus-Blockaden
  • medikamentöse Therapien
  • enge Zusammenarbeit der Abteilung für Physikalische Therapie und des dem Klinikum angegliederten Sanitätshauses, beispielsweise bei der Schuhversorgung zur Vorfußentlastung