Alle Infos rund um Corona: HIER

Leistungsspektrum

Der so wichtige Blick in den Darm

Bei Problemen mit dem Darmtrakt, beim Stuhlgang oder zur Darmkrebsvorsorge ist eine Darmspiegelung (Koloskopie) angezeigt. Durch moderne Medizintechnik, viel Erfahrung unserer Ärzte und ein professionelles Endoskopie-Management bieten wir Ihnen die Möglichkeit, eine schmerzarme und behutsame Untersuchung durchführen zu lassen.

Uns ist bewusst, dass sich niemand gerne einer Darmspiegelung unterzieht. Daher legen wir viel Wert auf einen routinierten, aber dennoch wertschätzenden Ablauf sowie Ihr persönliches Wohlbefinden. Sprechen Sie uns deshalb bitte an, wenn Sie Sorgen haben oder sich nicht wohlfühlen.
Eine Darmspiegelung kann sinnvoll sein, wenn

 

  • Sie Blut im Stuhl finden
  • Sie an auffälligen Entleerungsgewohnheiten (z.B. ständiger Durchfall, Verstopfung) oder starken Bauchschmerzen leiden
  • ein positiver Befund auf verstecktes Blut im Stuhl vorliegt
  • Sie an der gesetzlichen Darmkrebsvorsorge ab dem 56. Lebensjahr, Wiederholung nach 10 Jahren teilnehmen möchten oder – wenn Sie jünger sind -  zur Früherkennung bei familiärem Darmkrebsrisiko
  • bei Ihnen vor drei bzw. fünf Jahren Darmpolypen entfernt wurden
  • Sie eine Darmkrebserkrankung überstanden haben und nachsorgen

 

Vor einer Darmspiegelung müssen Sie abführen, damit der Darm entleert und das Sichtfeld gereinigt ist. Dazu erhalten Sie von uns im Vorfeld das notwendige Mittel sowie eine Erläuterung der Anwendung.  Zudem haben wir noch einmal alles Wichtige in diesem Video für Sie zusammengefasst.
Bei  der Darmspiegelung  selbst  führen unsere Fachärzte  ein Koloskop - ein biegsamer Schlauch von rund zehn Millimetern Durchmesser mit Minikamera, Licht und weiteren Instrumentarien  -  durch den After in den Darm ein. Dadurch wird das Darminnere detailliert dargestellt und unsere Experten können am Bildschirm das Aussehen überprüfen und nach Auffälligkeiten suchen.  Wenn nötig, entnimmt der Arzt dabei auch Gewebeproben, um diese im Anschluss näher zu untersuchen. Sogar kleine Polypen können auf diesem Weg direkt mit entfernt werden. Daher ist die Darmspiegelung auch die wichtigste und zugleich schonende Diagnosemöglichkeit von Darmkrebs.

Eine Darmspiegelung dauert etwa 20 Minuten. Auf Wunsch können Sie für die Untersuchung ein Beruhigungsmittel bekommen, sodass Sie sich während der Untersuchung in einem leichten Dämmerschlaf befinden und davon nichts mitbekommen. Bitte beachten Sie aber, dass Sie sich in diesem Fall danach ausruhen müssen und auch kein Auto mehr fahren sollten.

Wissenswertes für Patienten

Hier finden Sie weitere wichtige Informationen zum Ablauf einer Darmspiegelung und deren Vorbereitung.

Darmspiegelung - Das müssen Sie wissen!

Ihre Vorbereitung zur Darmspiegelung zu Hause - eine Anleitung