Schleswigs Neujahrsbaby heißt Maya
Erste Geburt des Jahres im Helios Klinikum Schleswig

Schleswigs Neujahrsbaby heißt Maya

Schleswig

Der erste Eintrag im Geburtenbuch des Helios Klinikum Schleswig für 2020 gebührt der kleinen Maya Heine. Mit 4050 Gramm und 53 Zentimetern erblickte sie am Neujahrstag um 15:33 Uhr das Licht der Welt. Das kleine Mädchen ist der ganze Stolz ihrer Eltern und ihres neunjährigen Bruders aus Owschlag.

„Wir freuen uns sehr über den Zuspruch und das Vertrauen, das uns die werdenden Eltern aus der Region schenken“, sagt Lena Jessen, Leitende Oberärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe. Im Jahr 2019 haben insgesamt 731 Mädchen und Jungen das Licht der Welt im Helios Klinikum Schleswig erblickt – darunter zwölf Zwillinge. „Dass wir in den vergangenen drei Jahren die Geburtenzahlen jährlich steigern konnten, ist ein großes Lob und eine tolle Anerkennung für das gesamte Team“, so Karin Lorenzen, Leitende Hebamme im Helios Klinikum Schleswig. Während die Geburtenzahlen jedes Jahr einen neuen Rekord aufstellen, bleibt es im Geschlechterkampf unverändert: Wie im vergangenen Jahr auch haben die Jungen mit 383 gegenüber 348 Mädchen die Nase vorn. Zu den beliebtesten Namen zählten Lia, Emma und Lotta bei den Mädchen sowie Emil, Paul und Felix bei den Jungen. Damit liegen die Schleswiger im bundesweiten Trend.

Werdende Mütter können im Helios Klinikum Schleswig ab der 32. Schwangerschaftswoche entbinden. Die Hebammen-geleitete Geburt richtet sich dabei nach den individuellen Wünschen der Mutter, die ihr Baby zum Beispiel auch in der Gebärwanne zur Welt bringen kann. Auch Beckenendlagengeburten sind ohne Kaiserschnitt möglich. Nach der Entbindung sorgen Familienzimmer und die Stillberatung durch eine zertifizierte Still- und Laktationsberaterin (IBCLC) für einen guten Start in das gemeinsame Familienleben.

Immer am zweiten Dienstag im Monat, das nächste Mal am 14. Januar 2020, lädt das Geburtshilfe-Team des Helios Klinikums Schleswig interessierte Eltern um 19:00 Uhr zu einem Info-Abend rund um die Geburt ein. Die Hebammen, Ärzte und Pflegekräfte der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe informieren von der Anmeldung zur Geburt über die Ausstattung des Kreißsaals bis zur Betreuung der Neugeborenen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

------------------------------------------------------------------------------------------

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

-------------------------------------------------------------------------------------

 

Pressekontakt:
Andrea Schumann
Pressesprecherin
Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: (04621) 812-1905
Mobil: (0152) 227 171 87
E-Mail: andrea.schumann2@helios-gesundheit.de