Jederzeit ein offenes Ohr: Die Patientenlotsen im Helios Klinikum Schleswig

Jederzeit ein offenes Ohr: Die Patientenlotsen im Helios Klinikum Schleswig

Schleswig

Eine höchstmögliche Zufriedenheit der Patienten zu erreichen, das ist ein wichtiges Ziel des Helios Klinikums Schleswig. Mit den neuen Patientenlotsen geht das Krankenhaus nun neue Wege, um den Patienten und Besuchern besser zur Seite stehen und ihnen helfen zu können. Ziel ist es, den Anliegen der Patienten und Besucher mit einem kompetenten, menschlichen und individuellen Service zu begegnen.

Marineblauer Kasack, weiße Hose und gelbe Umhängetasche - so präsentieren sich die Patientenlotsen den Patienten und Besuchern im Helios Klinikum Schleswig. Mit ihrer freundlichen und offenen Art gehen die vier Damen durch das Krankenhaus und stehen Patienten oder Besuchern bei Fragen rund um den Aufenthalt oder Besuch als Ansprechpartner zur Verfügung. Dabei helfen sie nicht nur sich im Haus besser zurechtzufinden, sondern unterstützen auch auf den Stationen Patienten bei auftretenden Problemen, Wünschen oder Anregungen unterschiedlicher Art.

"Mit den Patientenlotsen möchten wir unser Serviceangebot weiter ausbauen, auftretende Fragen im persönlichen Gespräch unmittelbar klären und auf service-, therapie- und pflegebezogene Patientenwünsche schneller eingehen können", erklärt Klinikgeschäftsführer Dr. John Näthke.

Während eines Arbeitstages erleben die Patientenlotsen die unterschiedlichsten Sachen. Schöne, aber leider auch manchmal weniger schöne Erlebnisse. So gehört es auch zu ihren persönlichen Service, ein offenes Ohr für die Sorgen, die ein Krankenhausaufenthalt mit sich bringen kann, zu haben. Gerade diese Vielseitigkeit dieses Berufs ist es, die Estalinda Lachnit an ihrem Job reizt: "Es ist eine schöne Herausforderung, den Patienten und Angehörigen ein gutes Gefühl bei ihrem Aufenthalt in unserem Haus zu geben. Mit einem Lächeln nehmen wir die ersten Ängste und helfen ihnen, sich bei uns zurechtzufinden."

Bei ihren Patienten- und Besucherkontakten nehmen die Damen mithilfe eines digitalen Befragungssystem - dem Servicemonitor - Hinweise, Lob und Kritik auf. Damit können sich die Patientenlotsen auf schnellstem Wege gezielt um Probleme kümmern. Neben Fragen zur ärztlichen und pflegerischen Betreuung können sich die Patienten auch zu den Punkten Verpflegung, Reinigung, Ausstattung, Kommunikation, Wartezeit und Therapie äußern. "Die regelmäßige Aufnahme von Hinweisen und Kritiken ermöglicht uns oft eine schnelle Beseitigung von Mängeln und verbessert die Bedingungen für den Patienten, noch während seines Klinikaufenthaltes", erläutert Franziska Wilbert, Beschwerdemanagerin der Klinik. Durch eine strukturierte Erfassung, Bearbeitung und Auswertung der Mitteilungen können so Schwachstellen identifiziert und gezielte Maßnahmen zur Verbesserung der Behandlungsqualität und der Patientenzufriedenheit abgeleitet werden.

 

---------------------------------------------------------------------------------------

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin. Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant.

Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

---------------------------------------------------------------------------------

Pressekontakt:
Andrea Schumann
Pressesprecherin
Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: (04621) 812-1905
Mobil: (0152) 227 171 87
E-Mail: andrea.schumann2@helios-gesundheit.de