Internationaler Tag der Händehygiene: Saubere Hände ein Muss

Internationaler Tag der Händehygiene: Saubere Hände ein Muss

Schleswig

Was vielen oft nebensächlich erscheint, hat tatsächlich erheblichen Einfluss auf die Gesundheit von uns allen – das Händewaschen. In Zeiten von Corona ist das Thema Händehygiene einmal mehr in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Der heutige internationale Tag der Händehygiene – der bereits zum zwölften Mal von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgerufen wird – steht in diesem Jahr unter dem Motto "Hände waschen - Leben retten" und unterstreicht die Bedeutung der Händereinigung als Infektionsprophylaxe.

Bakterien und Viren lauern überall - bis zu 150 verschiedene Mikroorganismen trägt jeder Mensch auf den Händen und auf der Haut. Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO werden dabei rund 80 Prozent aller Infektionen über die Hände übertragen. Die Händehygiene stellt eine besonders einfache und effektive Methode dar, um sich und andere vor gefährlichen Erreger zu schützen. "Es besteht mehr Bewusstsein dafür, dass sie nicht nur für das Gesundheitspersonal, sondern für alle Menschen eine große prophylaktische Bedeutung hat", betont Ulrich Würfel, Hygienefachkraft im Helios Klinikum Schleswig.

"Im Krankenhaus ist die Händedesinfektion vor und nach jedem Patientenkontakt wichtig und auch von Krankenhausbesuchern zu beherzigen", erklärt Hygienefachkraft Elisabeth Kock. "Im häuslichen Alltag ist es in der Regel nicht notwendig, die Hände zu desinfizieren." Wichtig sei das Händewaschen, das nach einem ähnlichen Prinzip funktioniert, nur eben mit Seife. "In beiden Fällen ist es wichtig, dass die gesamte Hand benetzt wird", betont die Hygienefachkraft.

Mit einem kurzen Video zeigen die Helios Kliniken der Region Nord jetzt wie kinderleicht das Hände waschen geht - und warum dabei auch gern gesungen werden darf. Das Video läuft auf allen Patientenfernsehern im Haus und steht für alle auf der Homepage zur Verfügung https://www.helios-gesundheit.de/kliniken/schleswig/

 

------------------------------------------------------------------------------------

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 19 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2018 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 9 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 126 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und 10 Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,3 Millionen Patienten behandelt, davon 4,1 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 47 Kliniken, 57 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 13,3 Millionen Patienten behandelt, davon 12,9 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 34.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 3 Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

---------------------------------------------------------------------------

 

Pressekontakt:
Andrea Schumann
Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Pressesprecherin
Telefon: (04621) 812-1905
Mobil: (0152) 227 171 87
E-Mail: andrea.schumann2@helios-gesundheit.de