Dank und Anerkennung für die Pflegekräfte im Helios Klinikum Schleswig
Internationaler Tag der Pflege

Dank und Anerkennung für die Pflegekräfte im Helios Klinikum Schleswig

Schleswig

Die Pflege ist der Herzschlag eines Krankenhauses und ohne Pflegekräfte ist eine Klinik nicht lebensfähig. Immer mehr Menschen sind auf Pflege und Betreuung angewiesen, bereits heute rund zweieinhalb Millionen in Deutschland – mit steigender Tendenz. Am heutigen „Internationalen Tag der Pflege“ wurden im Helios Klinikum Schleswig diejenigen geehrt, die an 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr, für eine professionelle Betreuung der Patienten sorgen.

Der Tag der Pflege, der auf den Geburtstag der Begründerin der modernen Krankenpflege Florence Nightingale zurückgeht und sich zum 200. Mal jährt, ist ein Symbol der Wertschätzung für das Engagement von Pflegekräften. An diesem Tag nutzen auch Klinikgeschäftsführer Dr. John Näthke sowie die Pflegedirektoren Wiebke Thomsen-Oschinsky und Michael Lang die Gelegenheit und dankten den Pflegekräften in den Schleswiger Kliniken. Während der Übergabezeit zeigte sich die Klinikleitung erkenntlich und überreichte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflege ein persönliches Geschenk.

 "Unsere Kolleginnen und Kollegen leisten täglich großartige Arbeit. Der Internationale Tag der Pflege ist ein schöner Anlass jedem Einzelnen die Wertschätzung entgegenzubringen, die er oder sie verdient hat", sind sich Wiebke Thomsen-Oschinsky und Michael Lang einig.

Bereits seit einigen Jahren steigt der Anspruch an die Pflege stetig, die Versorgung der Patienten, die von professionellem Personal geleistet wird, wird immer anspruchsvoller Dank fundierter Ausbildungen und berufsbegleitenden Fortbildungen sind die Pflegekräfte auch für die steigende Anzahl von älteren, chronisch- und mehrfacherkrankten Menschen gerüstet und können wesentlich dazu beitragen, dass diese Menschen trotz Krankheit eine hohe Lebensqualität genießen.

Ein Beruf mit Zukunft

Die Pflege hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt und nimmt immer mehr Verantwortung wahr. Auf Augenhöhe mit den ärztlichen Gremien bei Helios entwickelt die Fachgruppe Pflege Konzepte, um den wachsenden Anforderungen des Berufsbildes aktiv zu begegnen. Zahlreiche Weiterbildungen eröffnen den Pflegekräften Karriereperspektiven von der Fachspezialisierung bis zu Management und Forschung. Erste Einblicke und Erfahrungen in die Arbeit der Pflegenden kann ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), der Bundesfreiwilligendienst oder ein Praktikum bei den Helios Kliniken in Schleswig ermöglichen. Darüber hinaus besteht m Helios Bildungszentrum Schleswig die Möglichkeit, den Beruf der Pflegefachfrau oder des Pflegefachmanns zu ergreifen. Für den Ausbildungsbeginn 1. September 2020 werden noch Bewerbungen entgegengenommen. Bei Fragen steht Interessierten das Team des Bildungszentrums, Tel.: 04621 83-1446 sowie die Personalabteilung am Standort Schleswig, Tel.: 04621 812-2320 gerne zur Verfügung.

 

----------------------------------------------------------------------------------

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit insgesamt rund 110.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland sowie Quirónsalud in Spanien. Rund 21 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2019 erzielte das Unternehmen einen Gesamtumsatz von 9,2 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 123 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und sieben Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,6 Millionen Patienten behandelt, davon 4,4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland fast 69.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von rund sechs Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt 51 Kliniken, 71 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 15,4 Millionen Patienten behandelt, davon 14,6 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt rund 37.500 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2019 einen Umsatz von über drei Milliarden Euro.

Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

----------------------------------------------------------------------------------

Pressekontakt:
Andrea Schumann
Pressesprecherin
Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing
Telefon: (04621) 812-1905
Mobil: (0152) 227 171 87
E-Mail: andrea.schumann2@helios-gesundheit.de