Weiterbildungen

Weiterbildungen

Wir begleiten Sie auf Ihrem ganz persönlichen Weg – während der Ausbildung und im Berufsleben. Machen Sie lebenslanges Lernen zu Ihrem Motto und steigern Sie mit einer Fort- und Weiterbildung Ihre Karrieremöglichkeiten. Das gilt im besonderen Maße für Fachkompetenzen, aber auch für darüber hinaus gehende Fähigkeiten, die Sie – beruflich wie privat – stärken und wachsen lassen.

Ziele der Weiterbildung

Für eine erfolgreiche Ausbildung sind die Vernetzung der theoretischen und praktischen Ausbildung und die enge Zusammenarbeit zwischen Praxisausbildern und Lehrenden in der theoretischen Ausbildung wichtige Faktoren. Als Praxisanleiter:innen obliegt Ihnen die Aufgabe, Auszubildende schrittweise an die eigenverantwortliche Wahrnehmung ihrer beruflichen Aufgaben heranzuführen.

Dabei gestalten Sie die fachpraktische Ausbildung mit, leiten Auszubildende an, begleiten sie bei Prüfungen und agieren als fachkompetenter Ansprechpartner.

 

Zugangsvoraussetzungen

Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung zur/m:

  • Krankenschwester- und Krankenpfleger
  • Gesundheits- und Krankenpflegerin und Krankenpfleger
  • Pflegefachfrau- und Fachmann
  • Kinderkrankenschwester und Kinderkrankenpfleger
  • Altenpflegerin und Altenpfleger
  • Operationstechnische Assistentin und Assistent
  • Anästhesietechnische Assistentin und Assistent

 

und zusätzlich mindesten ein Jahr Berufserfahrung im akuten, stationären oder ambulanten Pflegebereich gesammelt.

Weiterbildung Nachqualifizierung Praxisanleitung – 100 Stunden

Nachqualifizierung als Praxisanleitung gemäß §4 der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (Pflegeberufe- Ausbildungs- und Prüfungsverordnung - PflAPrV) im Umfang von 100 Stunden in den entsprechenden Modulen.

Kontakt

Sabine Borchert

Mitarbeiterin Fort- und Weiterbildung
Sabine Borchert

E-Mail

Telefon

(04621) 83-1440
Haben wir Sie neugierig gemacht?

Schauen Sie rein und seien Sie uns herzlich willkommen - wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.