Sehr geehrte Kollegen und Kolleginnen, 

sollten Sie für eine/n ihrer Patient:nnen eine Untersuchung in unsererAmbulanz für Kinder- und Jugendpsychiatrie empfehlen, erleichtern Sie uns die Diagnostik, wenn Sie uns Vorbefunde und den bisherigen Behandlungsverlauf zur Verfügung stellen. Dies kann entweder direkt durch Zusendung durch Sie oder Überbringung der Befunde durch die Eltern an uns erfolgen.

Wir benötigen vor Vereinbarung eines Termins die Überweisung des/der Patient:in durch eine:n Kinderarzt/Kinderärztin, (ab 14 Jahren auch durch eine:n Hausarzt/Hausärztin möglich), Kinder- und Jugendpsychiater:in oder –psychotherapeut:in.

Wir bemühen uns Ihnen zeitnah das Ergebnis unserer Untersuchung in Form eines Ambulanz- und/oder Psychodiagnostischen Befundberichtes zur Verfügung zu stellen.

Bitte beachten Sie, dass sich die Wartezeit auf einen Diagnostiktermin gegenwärtig auf einige Monate beläuft.

Sollte es sich um eine akutpsychiatrische Fragestellung mit möglicherweise bestehender akuter Selbst- oder Fremdgefährdung handeln, besteht die Möglichkeit, sich jederzeit mit dem/der Diensthabenden Arzt/Ärztin der Kinder- und Jugendpsychiatrie verbinden zu lassen, um diesen von Ihrer Einschätzung in Kenntnis zu setzen und das weitere Vorgehen zu planen. Selbstverständlich können sich Eltern auch eigenständig in Notfallsituationen an den Notdienst unserer Klinik wenden.

ambulance

Schnelle Hilfe bei akuten Krisen

Kinder und Jugendliche in einer akuten psychischen Krise erhalten schnelle Hilfe in unserer Notfallambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Für eine Vorstellung benötigen Sie keine Überweisung. 

Rechtsgrundlage der Versorgung von PatientInnen in unserer Ambulanz (§118 Abs.1 SGB V)

Psychiatrische Krankenhäuser sind vom Zulassungsausschuss zur ambulanten psychiatrischen und psychotherapeutischen Versorgung der Versicherten zu ermächtigen. Die Behandlung ist auf diejenigen Versicherten auszurichten, die wegen Art, Schwere und Dauer ihrer Erkrankung oder wegen zu großer Entfernung zu geeigneten Ärzten auf die Behandlung durch diese Krankenhäuser angewiesen sind.

Anmeldebogen zur stationären Behandlung (PDF) Bitte um Beachtung: Formular ist von Kinder- und Jugendpsychiater/innen bzw. Kinder- und Jugendpsychotherapeut/innen auszufüllen!

Notfälle erfolgen bitte per Notfallüberweisungsschein.

Eine stationäre Aufnahme erfolgt nur bei Vorliegen einer Einweisung.