Helios Klinik Schkeuditz ist ab 20.04. Corona-Testzentrum
Testmöglichkeit an der Helios Klinik

Helios Klinik Schkeuditz ist ab 20.04. Corona-Testzentrum

Schkeuditz

Einmal in der Woche steht jedem ein kostenloser Corona-Schnelltest zu. Ab 20. April können sich Interessierte nun auch an der Helios Klinik Schkeuditz testen lassen.

Seit 8. März haben alle Bürgerinnen und Bürger Anspruch auf einen kostenlosen Corona-Antigen-Schnelltest in der Woche. Dazu gibt es vielerorts verschiedene Teststellen, so zum Beispiel auch in Apotheken. Am 20. April eröffnet die Helios Klinik Schkeuditz nun direkt vor ihrem Klinikeingang als Beauftragte Dritte des Gesundheitsamtes ein Testzentrum. In diesem können zukünftig Privatpersonen mit Hilfe eines Antigen-Schnelltests auf das Corona-Virus getestet werden. Das stellt insbesondere für die Schkeuditzer eine Erleichterung dar. Denn nun besteht wohnortnah eine weitere Möglichkeit, sich zum Beispiel vor einem anstehenden Verwandtenbesuch zu testen oder auch den verpflichtenden Test vor einem Friseurbesuch durchzuführen.

Die Öffnungszeiten entnehmen Sie unserer Startseite.

Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Interessierte, die sich testen lassen wollen, müssen bitte ihren Ausweis sowie ihre Chipkarte vorlegen. Sie erreichen die Klinik mit öffentlichen Verkehrsmitteln über die Straßenbahnlinie 11. Parkplätze sind vorhanden. Das Warten auf ein Ergebnis nimmt etwa 20 Minuten in Anspruch.

Um die Wartezeit zu überbrücken, können die Getesteten während ihrer Wartezeit draußen an der frischen Luft Kaffee und weitere Snacks über die Außenverkaufsstelle der Cafeteria erwerben. Die aktuell geltenden Hygiene– und Abstandsregelungen sind auf dem gesamten Klinikgelände einzuhalten. Das Tragen eines Medizinischen Mund-Nasen-Schutzes vor, während und nach dem Abstrich sind verpflichtend. Die Cafeteria selbst ist aufgrund der aktuell geltenden Vorschriften weiterhin nur für Mitarbeiter der Klinik geöffnet.

Fällt ein Testergebnis positiv aus, erfolgt eine Meldung an das Gesundheitsamt und der Betroffene muss sich mit seinem Hausarzt in Verbindung setzen und auf weitere Anweisungen des Gesundheitsamtes warten.