Beteiligung an Klinikschen Studien

Zum besseren Verständnis und Behandeln der Erkrankung.

Als zertifiziertes Brustzentrum sind wir an der Durchführung klinischer Studien beim Mammakarzinom der Brust beteiligt.

Klinische Studien werden durchgeführt, um zu prüfen, wie wirksam, verträglich und sicher neue Behandlungsmethoden sind. Sie basieren auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Unseren Patientinnen können wir verschiedene Studienprotokolle – entsprechend ihrer Erkrankung – anbieten.

Eine prospektiv-randomisierte, operative Studie zum Vergleich der axillären Sentinel-Lymphknotenbiopsie versus keiner Axilla-Operation bei Patientinnen mit invasivem Mammakarzinom ( T1, T2).

(Rekrutierungsende: 24. April 2019)

Vergleich der alleinigen Sentinel-Lymphknoten-Biopsie versus der Axillakomplettierung bei Tumorbefall des Sentinel-Lymphknotens bei Patientinnen mit invasiven Mammakarzinom: Eine prospektiv-randomisierte, internationale Studie.

Eine nicht-interventionelle Studie für postmenopausale Frauen mit einem HR+/HER2- lokal fortgeschrittenem, metastasierten Brustkrebs zur Bewertung der Effektivität des Behandlungsalgorithmus, beginnend mit einem CDK4/CDK6 Inhibitor in Kombination mit einem Aromatasehemmer oder mit einer endokrinen Therapie oder mit einer Chemotherapie als Erstlinientherapie in der klinischen Routine.

Phase III, Adjuvante Strahlentherapie nach brusterhaltender Operation beim Mammakarzinom: Hypofraktionierung mit simultanen integriertem Boost versus Standard-Fraktionierung

Das Mammakarzinom des Mannes stellt eine seltene Tumorerkrankung dar. Damit verbunden ist eine schlechte einheitliche Datenlage bezüglich der Diagnostik und Therapie. Kliniker sind auf Ergebnisse aus Studien mit kleinen Fallzahlen und retrospektiven Erhebungen angewiesen. Das klinische Management dieser Erkrankung basiert immer noch auf Ergebnissen generiert durch die Forschung des Mammakarzinoms der Frau. Ziel dieser Registerstudie ist die Erfassung von Daten zur Anamnese, Diagnostik, Pathologie, Therapie und Verlauf der Erkrankung. Diese Daten sollen Grundlage für die Beurteilung der derzeit durchgeführten Diagnostik und Therapie sein.

Prospektive und Retrospektive Registerstudie zur Diagnostik und Therapie des Mammakarzinoms in der Schwangerschaft, verglichen mit jungen nicht-schwangeren Patientinnen (<40 Lj.).

(Stand: Mai 2019)