Ultraschalluntersuchung (Sonographie)

Die Sonographie ist ein schmerzloses, schonendes und risikoarmes  Untersuchungsverfahren zur bildlichen Darstellung von Organen und Gewebe mittels Schallwellen. Dabei erzeugt ein Ultraschallgerät einen hochfrequenten Schall, den sogenannten Ultraschall, der für das menschliche Ohr nicht hörbar ist. Dieser Schall wird als eindimensionales oder zweidimensionales Bild dargestellt.

Mithilfe von Ultraschallwellen kann der Arzt zum Beispiel Organe wie die Leber, die Milz, die Gelenke, die Schilddrüse oder die Nieren untersuchen. Schallwellen sind nach dem bisherigen Wissensstand völlig unschädlich, sodass die Ultraschalluntersuchung auch bei Schwangeren und Kindern problemlos erfolgen kann. In der Schwangerschaft kann man mit einem Ultraschall während der Schwangerschaft das Kind in der Gebärmutter darstellen. Hier kommt oft ein 3D-Ultraschall zum Einsatz.