Ab sofort wieder Besuchsverbot

weitere Informationen finden Sie hier.

Bei Herzinfarkt zählt jede Minute

In einigen Fällen sind die Symptome eines Herzinfarktes nur mäßig ausgeprägt. Trotzdem kann es sich um einen Infarkt handeln. Nehmen Sie verdächtige Beschwerden daher immer ernst. Sollten Sie die typischen Symptome bei sich oder anderen wahrnehmen, rufen Sie daher immer sofort einen Notarzt unter der Rufnummer 112.

Wenn Sie in unsere Notaufnahme kommen, handelt unser Ärzteteam so schnell wie möglich, um Folgeschäden so gering wie möglich halten. Wir stehen Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung, im Notfall auch in unserer interdisziplinären Notaufnahme und ohne Anmeldung.

Typische Symptome eines Herzinfarktes sind: Anhaltendes starkes Engegefühl im Brustkorb unabhängig von körperlicher Belastung, Ausstrahlen der Schmerzen in Arme, Rücken oder Hals und Angst, auch in Kombination mit Herzrhythmusstörungen, Übelkeit und Erbrechen. Die Ursache ist meistens eine hochgradige Einengung oder ein akuter Verschluss einer Herzkranzarterie, sodass die Blutversorgung des Herzmuskels entscheidend behindert ist.

In dieser Situation ist möglichst kurzfristig eine stationäre Diagnostik und Therapie erforderlich. EKG-Untersuchungen liefern weitere Hinweise für einen Herzinfarkt. Mittels verschiedener Laborwerte können wir diesen bestenfalls auch ausschließen. Für die sofortige Diagnostik und Therapie steht in der Klinik für Kardiologie ein Herzkatheterraum für eine Herzkatheteruntersuchung zur Verfügung.

Ziel dieser sofortigen Diagnostik und Therapie ist es, die Blutversorgung des Herzmuskels möglichst schnell zu normalisieren. Dies kann unser Ärzteteam durch eine Rekanalisation, Aufweitung mit einem Ballonkatheter und Einsetzen eines Stents erreichen.

Für die anschließende Überwachung und Therapie steht eine nach neuesten Kriterien eingerichtete Station zur Intensivtherapie zur Verfügung.