Ab sofort wieder Besuchsverbot

weitere Informationen finden Sie hier.

Bronchoskopie (Lungenspiegelung)

Die Bronchoskopie (Lungenspiegelung) gehört zu den endoskopischen Untersuchungen, die häufig auf der Intensivtherapiestation am Patientenbett durchgeführt werden. Hierdurch geling es, sich von der aktuellen Situation der unteren Atemwege ein Bild genaues zu machen.


Die Bronchoskopie ist ein Verfahren, das häufig am Patientenbett auf unserer Intensivtherapiestation Anwendung findet. Durch die Lungenspiegelung erhält der Behandler nicht nur einen direkten Einblick in das Bronchialsystem. Vielmehr können durch die Bronchoskopie auch Proben am Ort des Geschehens entnommen werden. Diese Proben können je nach Erkrankungsbild hilfreich und unter Umständen auch wegweisend für weitere Therapieentscheidungen sein. Gleichzeitig kann durch die Bronchoskopie auch übermäßiges Sekret aus den Bronchien entfernt werden, wodurch die Atmung der Patienten erleichtert werden  kann.
 
Diese Untersuchung kann sowohl im wachen Zustand als auch in Narkose durchgeführt werden. Ob eine Narkose notwendig ist oder nicht, ist abhängig vom Grund der notwendigen Untersuchung sowie dem allgemeinen Patientenzustand und wird individuell entschieden.