keine Patientenbesuche möglich!

weitere Informationen finden Sie hier.

Verengungen von Organarterien

Verengungen von Organarterien

Übelkeit und Oberbauchschmerzen nach dem Essen, Verschlechterung der Nierenfunktion, schwer einstellbare Blutdruckwerte, Schlaganfall.

All dies können Zeichen einer hochgradigen Verengung einer Organarterie sein. Mit modernen Ultraschallgeräten kann hier oft ein Nachweis dieser Verengungen erfolgen. Sonst stehen die Kernspintomographie oder Schnittbilddiagnostik zur Verfügung. Die Indikationen zur Behandlung werden zusammen mit den Gastroenterologen, Nephrologen oder Neurologen interdisziplinär getroffen. Verengungen der Halsschlagader werden sehr häufig operiert, in den anderen Lokalisationen erfolgt die Behandlung fast immer katheterinterventionell.