Überleitungsmanagement

Krankenhaus - und was kommt dann? Entlassmanagement in der geriatrischen Abteilung

Menschen, die plötzlich krank werden und einige Zeit im Krankenhaus verbringen müssen, stellen sich oft die Frage: Und was kommt nach dem Krankenhaus? Die plötzliche akute Erkrankung oder die Verschlimmerung eines bestehenden Leidens stellt unerwartete Anforderungen an den Betroffenen und seine Angehörigen. Trotz bester medizinischer und pflegerischer Versorgung ist es nicht immer möglich, die Gesundheit völlig wiederherzustellen. Patienten und Angehörige stehen vor einer neuen und veränderten Lebenssituation. Nach der medizinischen Aufklärung tritt oft eine große Ratlosigkeit ein.

Wie soll es jetzt weitergehen?

Die Mitarbeiter des Überleitungsmanagements gehören zum festen Team der Geriatrie-Station. Sie unterstützen Ärzte, Therapeuten und das Pflegepersonal. Sie beraten und entscheiden mit, wie jeder einzelne Patient weiterbehandelt und weiterversorgt wird. 

Die Bedürfnisse des Einzelnen stehen bei der Arbeit des Überleitungsmanagements im Mittelpunkt.

So erreichen Sie uns

Das Überleitungsmanagement bietet den Patienten und ihren Angehörigen kompetente Beratung und Hilfe bei persönlichen, sozialen und sozialrechtlichen Belangen an, die mit der Erkrankung und dem Krankenhausaufenthalt in Zusammenhang stehen. Im Verlauf des Aufenthaltes begleitet das Team die Arztvisiten, um weitere Behandlungsschritte mit abzustimmen und zu koordinieren. Es  bespricht mit dem Ärzte-, Pflege- und Therapeuten-Team, wie der Patient nach dem Krankenhausaufenthalt weiterversorgt werden kann und soll.

Serpil Karatas

Leitung Überleitungsmanagement
Serpil Karatas

Telefon

(05341) 835-1536

Telefax

(05341) 835-1533

E-Mail

Sprechzeiten

Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr

Zum Aufgabengebiet des Entlassmanagements gehört auch, die Entlassung des Patienten aus der Klinik mit zu organisieren und diese mit den Angehörigen abzustimmen.

Gabriele Lisowsky

Überleitungsmanagement
Gabriele Lisowsky

Telefon

(05341) 835-1226

E-Mail

Sprechzeiten

Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr

Heike Dörwald

Überleitungsmanagement
Heike Dörwald

Telefon

(05341) 835-1535

E-Mail

Sprechzeiten

Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr

Kommt für den Patienten nach dem Aufenthalt in der Geriatrie eine Rehabilitation infrage, leitet das Entlassmanagement diese ein und stellt für den Patienten entsprechende Anträge. 
Außerdem informiert unser Team umfassend über die Leistungen der Krankenkasse und der gesetzlichen Pflegeversicherung.


Bei einem Besuch vor Ort erarbeitet das Überleitungsmanagement gemeinsam mit Patienten und deren Angehörigen Lösungsmöglichkeiten.