Leistungen

Versorgung altersbedingter Brüche

In der Versorgung von Knochenbrüchen bei älteren Menschen haben wir zwei Schwerpunkte: Zum einen die bestmögliche medizinische Versorgung der Fraktur, zum zweiten die altersgerechte therapeutische Betreuung, um die Rückkehr ins gewohnte Umfeld möglich zu machen.

Beim Thema Knochenbrüche sind Senioren doppelt gefährdet. Zum einen steigt die Sturzgefahr mit fortschreitendem Alter, zum anderen brechen die Knochen durch die schwindende Knochendichte deutlich leichter als bei jungen Menschen. Deshalb sind Oberschenkelhalsbrüche oder Beckenfrakturen typische Krankheitsbilder bei älteren Menschen.

Das erste Augenmerk bei einer solchen Verletzung gilt der optimalen Versorgung des gebrochenen Knochens, im Bedarfsfall operativ. Im Anschluss daran bieten wir eine gezielte, altersgerechte Therapie – mit dem Ziel, den Patienten schnell zu mobilisieren und ihm damit die Rückkehr in das bisherige Lebensumfeld zu ermöglichen. In dieses Behandlungskonzept binden wir Physio- und Ergotherapeuten ebenso ein wie speziell ausgebildete Mediziner und Pflegekräfte.

Zwei Hände halten einen Übungsball

Therapie für ältere Menschen

Unsere Spezialisten für Altersmedizin (Geriatrie) betreuen Patienten mit Erkrankungen des Alters. Ziel der Therapie: nach einer akuten Erkrankung den Weg zurück in das bisherige Lebensumfeld ermöglichen.