Mit neuer Linse zu besserer Sicht - Behandlung des Grauen Stars

Der sogenannte Graue Star nennt sich in der Fachsprache „Katarakt“ – die Linse des Auges trübt sich ein, das Sehvermögen lässt nach. Dies geschieht langsam und schmerzlos.

Die Behandlung des grauen Stars ist nur operativ möglich. Dabei wird der getrübte Linsenkern durch eine künstliche Linse ausgetauscht. Der Eingriff dauert nur wenige Minuten.

Sind Sie Patient mit einem erhöhten gesundheitlichen Risiko, empfehlen die Augenfachärzte bei dieser Operation einen stationären Aufenthalt in der Klinik.

Wussten Sie schon

Im Extremfall und unbehandelt kann der Graue Star zur Erblindung führen. Scheuen Sie sich daher nicht davor, rechtzeitig einen Spezialisten aufzusuchen!

Sie haben Fragen zum Operationsverlauf oder zur Terminvergabe?

Das Team der Schwarzwald-Augenklinik hilft Ihnen gerne weiter.