„Sie liegen uns am Herzen“

„Sie liegen uns am Herzen“

Plauen

Herz-Hotline auch im neuen Jahr am ersten Dienstag jedes Monats geschaltet

Die Kardiologische Klinik des HELIOS Vogtland-Klinikums Plauen schaltet am kommenden Dienstag, 2. Januar 2018, wieder die Herz-Hotline „Sie liegen uns am Herzen“.

Dabei werden Fragen zu den Themen Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen, Vorbeugung von Herzkrankheiten und aktuelle Behandlungsverfahren von Herzerkrankungen beantwortet.

Der Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II, Kardiologie, Dr. med. Hans Neuser, wird die Fragen der Betroffenen oder Angehörigen beantworten.

Die Hotline ist von 17 bis 18 Uhr geschaltet. Die Telefonnummer lautet: 03741 49 49 49.

Diese Kardiologie-Hotline ist seit über 9 Jahren eine feste Serviceeinrichtung am Klinikum, d.h. regelmäßig am ersten Dienstag jedes Monats ist sie von 17 bis 18 Uhr geschaltet.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören in Deutschland zu den häufigsten Erkrankungen überhaupt. Mit ihren Komplikationen, insbesondere dem akuten Herzinfarkt und schweren Herzrhythmusstörungen bereiten sie den Betroffenen und ihren Angehörigen oft große Probleme und Sorgen.

 

 

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit mehr als 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. 15 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios.

In Deutschland verfügt Helios über 111 Akut- und Rehabilitationskliniken, 89 Medizinische Versorgungszentren (MVZ), vier Rehazentren, 17 Präventionszentren und 12 Pflegeeinrichtungen. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 3,9 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 73.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 5,8 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks "Wir für Gesundheit". Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 43 Kliniken, 44 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden in Spanien über 9,7 Millionen Patienten behandelt, davon 9,4 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 35.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.
 

Helios und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.

 

Pressekontakt:
Annett Lott
Regionalleiterin Unternehmenskommunikation und Marketing Region Ost
Telefon: (03741) 49-3349
E-Mail: annett.lott@helios-gesundheit.de