Herztag 2021 - Herz unter Druck

6. November 2021, 10:00 Uhr

Ursachen, Diagnose und Therapie des Bluthochdrucks

In Deutschland haben zwischen 20 und 30 Millionen Menschen einen zu hohen Blutdruck, jeder Fünfte davon ohne es zu wissen. Die Volkskrankheit Bluthochdruck gilt als einer der wichtigsten Gründe für einen vorzeitigen Tod und ist einer der bedeutsamsten Risikofaktoren für Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen oder Verschluss der Beingefäße.

Der 14. Plauener Herztag widmet sich deshalb dieser Erkrankung in zahlreichen Vorträgen, die die Entstehung eines erhöhten Blutdrucks, seine Gefahren und seine Behandlungsmöglichkeiten zum Thema haben.

Unser Ziel ist es, Sie über diese Erkrankung möglichst umfassend zu informieren, damit Sie die Chance haben, diese am Anfang oft schleichende Erkrankung frühzeitig aufzudecken und spätere Komplikationen zu vermeiden.

Dr. med. Hans Neuser, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin II

Um einem immer noch erhöhten Infektionsrisiko für alle Teilnehmer aus dem Weg zu gehen, bieten wir unseren Herztag in diesem Jahr in doppelter Form an: Bis zu 50 Teilnehmer können uns wie in den früheren Jahren direkt zu den Vorträgen besuchen, wenn sie einen Impfnachweis vorlegen können oder nach einer Corona-Infektion genesen sind („2-G-Regel“). Alle anderen Interessierten können unsere Vorträge im Internet bzw. in den sozialen Medien verfolgen.

Wir freuen uns, Ihnen vor Ort oder Online zu begegnen, damit wir gemeinsam die Bevölkerung gegen die Gefahren eines Bluthochdrucks sensibilisieren und die Wichtigkeit der Blutdruckmessung kennen!