Neue Besuchsregeln im Helios Vogtland-Klinikum Plauen ab dem 20.08.2022

Neue Besuchsregeln im Helios Vogtland-Klinikum Plauen ab dem 20.08.2022

Plauen

Wenn Familie und Freunde zu Besuch ins Krankenhaus kommen, fördert das die Genesung. Ab sofort dürfen Patientinnen und Patienten des Helios Vogtland-Klinikums Plauen wieder ohne die bisherigen Einschränkungen Besuch von ihren Angehörigen empfangen.

Lange haben Patient:innen und Angehörige darauf gewartet: Wer bei uns im Klinikum stationär behandelt wird, darf ab sofort wieder weitestgehend uneingeschränkt Besuch empfangen. Wir freuen uns, dass wir dem Wunsch vieler Patient:innen und Besucher:innen wieder entsprechen und Besuche deutlich erleichtern können.

Ralph Junghans, Klinikgeschäftsführer

Die bisherigen strengen Vorgaben für Zeiten und Anzahl an Besucher:innen entfallen. Eine Registrierung über ein Kontaktformular ist nicht mehr notwendig. Patient:innen werden gebeten ihren 3-G Nachweis unaufgefordert beim Stationspersonal vorzulegen ehe sie ihre Angehörigen besuchen. Das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes ist weiterhin Pflicht.

Die neuen Bestimmungen im Detail:

  • Jede/r Patient:in darf wieder besucht werden. Einschränkungen bei Besuchszeit und Anzahl an Besuchern entfallen. Ausnahmen gelten bei isolierten Patient:innen. Wir bitten Sie allerdings den Stationsalltag sowie die Ruhezeiten zu berücksichtigen.
  • Der negative Test oder der Impf- bzw. Genenesenennachweis ist vor Betreten des Patientenzimmers beim Stationspersonal vorzuzeigen.
  • Besucher:innen tragen während der gesamten Besuchszeit im Krankenhaus einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz.
  • Covid-Patient:innen oder Patient:innen mit Krankheits-Symptomen unterliegen weiterhin einem Besuchsverbot (Ausnahme: Besuch bei Schwersterkrankten nach ärztlicher Abstimmung).

Voraussetzungen für einen Besuch:

  • Zutritt erhalten Besucher:innen, die entweder geimpft, genesen oder negativ getestet sind (3-G-Regel).
  • Geimpft: Mit Nachweis über den vollständigen Impfschutz
  • Genesen: Nachweis mit positivem PCR-Test, der maximal drei Monate und mindestens 28 Tage zurückliegt; unter Vorlage der schriftlichen Quarantäneverordnung oder ggf. des Laborergebnisses
  • Negativ Getestet: Schnelltest nicht älter 24 Stunden, PCR nicht älter 48 Stunden; unter Vorlage des schriftlich anerkannten Testergebnisses