Antibiotika richtig anwenden - will gelernt sein!

Antibiotika richtig anwenden - will gelernt sein!

Plauen

1. ABS-Kurs im Helios-Vogtland-Klinikum Plauen

Antibiotika gehört zu den wichtigsten Entdeckungen in der Medizin: Sie bekämpfen Bakterien und können lebensbedrohliche Infektionskrankheiten wirksam behandeln. Doch eine fehlerhafte Anwendung trägt dazu bei, dass bakterielle Erreger gegen Antibiotika resistent werden und auf eine Behandlung nicht mehr ansprechen. Ein sorgsamer Einsatz dieser Arzneimittel ist daher besonders wichtig. „Ein rationaler und effektiver Einsatz von Antibiotika kann den Problemen der Resistenzentwicklung entgegenwirken und zu einer verbesserten Patientensicherheit führen“, informiert Oberärztin Claudia Wetzel, Leiterin der Krankenhaushygiene im Helios Vogtland-Klinikum Plauen. Sie rief den 1. Antibiotic Stewardship (ABS)-Kurs im Plauener Klinikum mit ins Leben.

39 Teilnehmer aus benachbarten Krankenhäusern der Region haben sich dazu im Helios Vogtland-Klinikum Plauen angemeldet. Dieser Kurs startete am Montag. In fünf Tagen haben die Kursteilnehmer die Möglichkeit das Curriculum „ABS-Beauftragter Arzt“ zu absolvieren. Mit dem bestandenen Kurs können die Teilnehmer als abteilungsbezogene Ansprechpartner für Fragen rund um einen rationalen Antibiotikaeinsatz in ihren jeweiligen Einrichtungen fungieren.

Unter Antibiotic Stewardship (ABS) versteht man den rationalen und verant­wor­tungs­vollen Einsatz von Anti­biotika, der durch den Nachweis einer (bakteriellen) Infektion, die Wahl des geeigneten Antibiotikums, Anpassung der Therapie­dauer, Dosierung und Form der Antibiotika-Gabe gegeben ist. Ziel ist, die Patienten bestmöglich zu behandeln und gleichzeitig zu verhindern, dass Selektions­prozesse und Resistenzen bei den Bakterien auftreten. 

1. ABS-Kurs im Helios Vogtland-Klinikum Plauen