Modernste Methoden bei Diagnostik und Therapie

Medizin ist stete Weiterentwicklung. Darum optimieren wir unsere Behandlungsmethoden laufend und investieren in beste technische Ausstattung.

Unsere Leistungen

  • Hirntumore aller Art einschließlich Hypophysentumore, Tumore des Kleinhirnbrückenwinkels (insbes. Akustikusneurinome) sowie Orbita-Tumore
  • Intrakranielle/intrazerebrale Metastasen aller Art und Lokalisation
  • Intrakranielle/intrazerebrale Tumore bei Kindern
  • Tumore der Wirbelsäule sowie des Rückenmarkes, einschließlich Metastasen
  • Hirn- und Rückenmarksbiopsien zur Diagnosesicherung
  • Stereotaxie bei Biopsien
  • Hirnoperationen mit neurophysiologischem Monitoring bei Tumoren in eloquenten Arealen
  • OP-Planung und Durchführung mittels Neuronavigation
  • OP-Überwachung mittels Neuromonitoring
  • Stereotaktische diagnostische Eingriffe
  • Hirntumoroperationen in der Sprachregion in Lokalanästhesie unter Sprachmonitoring

 

  • Komplexe Tumore wie Meningeome, Neurinome, Hypophysentumore bzw. Kraniopharyngeome
  • Frakturen
  • Liquorfisteln
  • Subarachnoidale Blutungen durch Aneurysmen (Ventrikeldrainagen, Aneurysmacoiling oder -Clipping im Bereich des gesamten zerebralen Blutkreislaufes)
  • Intrazerebrale Blutungen (Ventrikeldrainagen, mikrochirurgische sowie endoskopische Hämatomausräumung)
  • Epidurale und subdurale Hämatome
  • Angiom- und Cavernomresektion/-ausschaltung
  • Rückenmarksblutungen aller Art (Angiome, arteriovenöse Fisteln)
  • Endoskopische Shuntoperation am Gehirn und intraventrikuläre Biopsien
  • Endoskopische Hypophysenchirurgie
  • Endoskopische Bandscheibenoperation
  • Hirnbiopsien aller Art (mikrochirurgisch und stereotaktisch)
  • Nervenbiopsien aller Art
  • Muskelbiopsien aller Art
  •  Blutungen (epidural, subdural, kontusionell)
  • Schädelfrakturen (Rekonstruktionen, Schädeldachplastiken)
  • Dekompressive Kraniektomien
  • Hirndruckmesssonden
  • Wirbelsäulenfrakturen
  • Rückenmarksverletzungen
  • Periphere Nervenverletzungen
  • Externe Ventrikeldrainagen
  • Shuntoperationen (VP-, VA-, Subduroperitoneal-, Zystoperitonealshuntanlage)
  • Drittventrikulozisternostomie
  • Arachnoidalzysten (Zystozisternostomie mikrochirurgisch offen und endoskopisch)
  • Fehlbildungen
  • Kraniale und spinale Fehlbildungen (Myelomeningozelen, Arnold-Chiari-Malformation, Tethered cord)

 

  • Behandlung Schwerstkranker mit Hirnverletzungen, Hirnödem, Blutungen oder Tumoren
  • Hirndruckmessung und Hirndruckmonitoring
  • Hypothermie
  • Komplette pädiatrische Neurochirurgie möglich

 

  • Hirnabszesse, Rückenmarkabszesse, Empyeme und andere entzündliche Erkrankungen
  • Spondylodiszitis
  • Hirn- und Rückenmarkbiopsien zur Diagnosesicherung
  • Stereotaxie bei tiefen Hirnprozessen
  • Dekompressive Kraniektomie bei raumfordernden Hirninfarkten
  • Dekompressions-, Stabilisierungs- und Fusionsoperationen der HWS, BWS und LWS/Os sacrum mit ventralem und dorsalem Zugang bei Bandscheibenvorfällen, spinalen Stenosen, Tumoren oder Traumen
  • Dynamische Stabilisierungsverfahren
  • Vertebroplastie und Kyphoplastie
  • Endoskopische Bandscheibenoperation (Schlüsselloch- Technik)
  • Bandscheibenersatz oder Bandscheibenprothetik bei degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen
  • Nukleoplastie
  • Perkutane Eingriffe an der Wirbelsäule
  • Trigeminusneuralgiebehandlung (mikrovaskuläre Dekompression, Thermokoagulation des Ganglion Gasseri)
  • Implantation und Betreuung von intrathekalen Pumpensystemen (Spastiktherapie mittels Baclofen, Schmerztherapie mittels Morphin)
  • Implantation von Rückenmark stimulierenden Sonden zur Schmerzbehandlung (SCS- u. DRG- Sonden)
  • Destruierende Eingriffe (z. B. Chordotomie, Rhizotomie)
  • Hochfrequenztherapie (z. B. Thermokoagulation, Kryodenervation)
  • Infiltrationsbehandlungen (Nervenwurzelblockaden, Facetteninfiltrationen, ISG-Infiltrationen, periphere Nervenblockaden, Stellatumblockaden)
  • Engpass- und Kompressionssyndrome
  • Tumore aller Art und Lokalisation
  • Primäre und sekundäre Nervenversorgung nach Traumen