Zusammen gegen Ihre Schmerzen

Zusammen gegen Ihre Schmerzen

Schmerz hat ursprünglich eine lebenswichtige Schutzfunktion. Er macht uns darauf aufmerksam, dass in unserem Körper etwas nicht stimmt und hilft so bei der Diagnosestellung.

Warum eine gute Schmerztherapie?

Damit sich Ihr Aufenthalt in unserem Krankenhaus so angenehm wie möglich gestaltet, möchten wir Ihnen eine gute Schmerztherapie anbieten, die Sie während Ihres stationären Aufenthaltes begleitet.

Kann man Schmerz messen?

Sie kennen es, wenn Menschen über Schmerzen reden kommt es zumeist zu sehr unterschiedlichen Auffassungen. Denn Schmerzen sind ein rein subjektives Gefühl, das heißt nur Sie selbst können beurteilen, wie stark Sie die Schmerzen empfinden. Nach einer Operation leidet jeder Patient unterschiedlich stark unter Schmerzen, da die Schmerzschwelle eines jeden Menschen unterschiedlich hoch ist.

Welche Hilfsmittel gibt es?

Als Hilfsmittel zur Beurteilung des Schmerzes wird heute eine Schmerzskala verwendet. Das heißt, auf einer Skala zwischen 0 und 10 beurteilen Sie Ihren empfundenen Scherz, wobei 0 = kein Schmerz und 10 = stärkste vorstellbare Schmerzen bedeuten.

Ihre Mitarbeit ist gefragt!

Bei der Pflegevisite werden Sie mehrmals täglich von Pflegepersonal nach Ihren Schmerzen gefragt. Hierbei bitten wir Sie nichts zu beschönigen, sondern ehrlich zu antworten.

Bitte machen Sie sich mit unserem Schmerzlineal (siehe Abbildung oben) vertraut, damit wir uns ein Bild von Ihren Schmerzen machen und darauf reagieren können.