Willkommen auf Station 47

Damit bei Ihnen keine Fragen offen bleiben und Sie sich rundum wohl fühlen, steht Ihnen unser Pflegeteam am Stationsstützpunkt zur Verfügung.

StationStation 47
LageHaus 4, Ebene 3
Fachbereich(e) Kinder- & Jugendmedizin
StationsleitungSilke Conrad
Telefon Stationszimmer(03741) 49-13 258

Unsere Station

  • 24 Stunden kinderärztliche Präsenz
  • pflegerische Betreuung überwiegend durch speziell ausgebildete Kinderintensivschwestern
  • Anwesenheit eines Kinderarztes bei jedem Kaiserschnitt oder Risikogeburten
  • allgemeine Besuchszeit zwischen 8:00 und 21:00 Uhr, für stillende Mütter rund-um-die-Uhr 

 

Ausstattung und Besonderheiten

Unsere Station ist ausgestattet mit modernen Inkubatoren, Wärmebetten und Überwachungseinheiten, Geräten zur Atemhilfe und Beatmung sowie einem Ultraschallgerät. Wir führen alle empfohlenen Früherkennungsuntersuchungen bei Neu- und Frühgeborenen durch (z.B. Hörtest, Pulsoxymetriescreening, Stoffwechsel- und Mukoviszidosescreening).

Für unsere Früh-und kranken Neugeborenen ist das Pflege- und Behandlungskonzept des "minimalhandling" und der sanften Pflege ganz wichtig, um Lärm-und Schmerzbelastungen so gering wie möglich zu halten. Wir schaffen Ihrem Baby eine Atmosphäre von Ruhe und Geborgenheit zum Beispiel durch Nestlagerung und abgedämpftes Licht. Um den engen Mutter-Kind-Kontakt zu fördern werden Sie, abhängig vom aktuellen Gesundheitszustand und den individuellen Bedürfnissen Ihres Babys, so oft wie möglich in die Betreuung mit einbezogen. Eine Mitaufnahme der Mutter als Begleitperson ist möglich, dafür stehen Betten auf den Nachbarstationen zur Verfügung. Wir fördern intensiv die Ernährung mit Muttermilch und leiten Sie gerne zum Stillen (entsprechend des aktuellen Befindens Ihres Kindes) an.

 

Besuche beim Kind

Es ist uns wichtig, dass Sie auch während der Zeit im Krankenhaus einen regelmäßigen Kontakt zu Ihrem Kind haben. Gleichzeitig wünschen wir uns im Interesse des Heilungsverlaufes eine möglichst ruhige und harmonische Atmosphäre auf unserer Station. Diese kann durch zu viele Besucher beeinträchtigt werden. Bei bestimmten Erkrankungen (z.B. Infektionskrankheiten) sind zudem aus hygienischer Sicht Einschränkungen erforderlich.

Aus diesen Gründen haben wir eine angepasste Besucherregelung. Sie als Eltern können Ihr Kind prinzipiell uneingeschränkt besuchen. Auch gesunde Geschwister, Großeltern und andere Verwandte dürfen Ihr Kind im Krankenhaus besuchen. Mit Ihnen gemeinsam stimmen wir ab, welcher Zeitpunkt dafür am besten geeignet ist, um benötigte Ruhephasen nicht zu gefährden.

Besonders viel Ruhe benötigt Ihr Kind nach einer Operation. Deshalb regen wir an, dass am Tag der OP nur die unmittelbaren Bezugspersonen zu Besuch kommen.

WICHTIG! Alle Besucher bitten wir vor Betreten und Verlassen der Station um eine gründliche Händedesinfektion.